Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Zoll stellt 23000 geschmuggelte Zigaretten sicher
Lokales Segeberg Zoll stellt 23000 geschmuggelte Zigaretten sicher
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:14 22.06.2016

Zollbeamte haben bei Kontrollen auf einem Rastplatz an der Bundesstraße 205 in Negernbötel mehr als 23 000 Zigaretten sichergestellt. Zunächst hatte ein bulgarischer Sprinter-Fahrer am Sonntag angegeben, lediglich 300 Zigaretten dabei zu haben, wie der Zoll gestern mitteilte. Im Wageninneren fanden die Beamten jedoch in den Seitenverkleidungen, in den Sitzen und unter dem Himmel insgesamt 13 140 Zigaretten.

„Wer 300 Zigaretten anmeldet, kann auch mehr dabei haben, da lohnt es sich, genauer nachzuschauen“, sagt Claus-Peter Minkwitz, Pressesprecher vom Zoll. Besonders bei einem Sprinter, der viele Hohlräume für Schmuggelmöglichkeiten bietet – deutlich mehr als ein normaler Pkw. „Da haben die Beamten natürlich ihre Erfahrungen und wissen genau, wo sie suchen müssen.“

Auch in einem zweiten Fall bewiesen die Zollbeamten einen guten Instinkt. Erneut bei einem Fahrer aus dem osteuropäischen Raum. Dieser habe angegeben, lediglich zwei Stangen Zigaretten dabei zu haben. „Obwohl auch das 400 Stück sind“, so Minkwitz. Bei einer eingehenderen Kontrolle des Fahrzeuges stellten die Beamten fast 10000 Zigaretten sicher.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wirtschaftsförderer des Kreises und der Stadt planen dafür den Umzug in die Bad Segeberger Innenstadt, in eine freie Büro-Etage der Volksbank.

22.06.2016

Ärgern, warten, ausharren – und heute dasselbe noch einmal: Asphaltierungsarbeiten auf der Bundesstraße 206 kurz vor Bad Segeberg sorgten gestern und werden noch am heutigen Donnerstag für lange Staus und ärgerliche Wartezeiten sorgen. 

22.06.2016

Angeklagte soll Hilfe unterlassen haben – Gericht hat Zweifel und zu wenig Beweise.

22.06.2016
Anzeige