Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Zum Umzug: Steuerprofis beschenken Tafel und Kindergarten
Lokales Segeberg Zum Umzug: Steuerprofis beschenken Tafel und Kindergarten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:36 22.02.2016
Umzug der Bürogemeinschaft Lohnsteuerhilfe Bayern und Germania: Jeweils 1000 Euro erhalten die Tafel und die Kita St. Marien. Quelle: Domann

Was haben Hubwagen, Hühner und Holz mit einer Einweihungsparty von Steuerprofis zu tun? Gestern feierte die Bürogemeinschaft aus dem Verein Lohnsteuerhilfe Bayern (Lohi) und der Germania Steuerberatungsgesellschaft ihren Umzug. Als großzügige Geste spendeten beide jeweils 1000 Euro. Die Lohnsteuerhilfe bedachte die Segeberger Tafel, Germania die Kindertagesstätte St. Marien.

„Wir haben rüstige Senioren, doch das Einräumen der Waren in die Regale ist nicht einfach, deshalb möchten wir einen gebrauchten elektrischen Hubwagen kaufen“, berichtete der Vereinsvorsitzende Hans-Joachim Wild. Der Kindergarten an der Marienkirche möchte sein Außengelände verschönern. „Wir kaufen Holz für ein Floß und neue Hütten, außerdem sind unsere Hühner in die Jahre gekommen, wir haben drei Vorwerk-Hennen bestellt“, sagte Michael Modrow, Leiter des St. Marien-Kindergartens. Zuvor hatten über 20 Kindergartenkinder zwei Lieder zur Einweihungsparty gesungen, unter anderem das Lied „Viel Glück und viel Segen“.

Das und viel Erfolg wünschte auch Bürgermeister Dieter Schönfeld (SPD). Er versicherte Lohnsteuerhilfe -Beratungsstellenleiter Torsten Schwartz, dass er sich sicher sein könne, dass die Arbeit nie ausgehen würde, denn die Steuererklärung werde auch in den kommenden Jahren nicht auf einen Bierdeckel passen. Auch wenn sich das sicher viele wünschen.

Grußworte gab es auch vom Vorstandsvorsitzenden des Vereins Robert Dottl und Germania-Geschäftsführer Christof Buck. Dottl berichtete, dass die Lohnsteuerhilfe dieses Jahr das 50-jährige Bestehen feiert und es bereits über 330 Beratungsstellen bundesweit gibt. Eine davon ist in Bad Segeberg, seit nun immerhin 15 Jahren. „Wir haben gerade die 12000. Steuererklärung hinter uns, ich selbst habe die 10000. gemacht“, erklärte Schwartz, der vor 25 Jahren mit seiner Ausbildung begonnen hatte.

sd

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige