Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Zum ersten Mal Wahlhelfer in Wahlstedt
Lokales Segeberg Zum ersten Mal Wahlhelfer in Wahlstedt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:47 24.09.2017
Kirsten Hinrichs wurde von der Stadt Wahlstedt zur Wahlhelferin bestimmt. Quelle: Heike Hiltrop
Wahlstedt

Am Donnerstag "impften" Verwaltungsfachmann Mario Fritze und seine Kollegen Heiko Raeder vom Ordnungsamt und Andreas Ritter (EDV) knapp 30 Männern und Frauen: Einweisung der Wahlhelfer stand auf seiner langen Liste, die vor der Bundestagswahl abzuarbeiten war. Für jeden der fünf Wahlbezirke gibt es ein „Merkblatt für die Mitglieder des Wahlvorstandes“ mit auf den Weg. Ein 20-seitiges Papier, in dem von der Organisation über die Wahlhandlung bis hin zur genau festgelegten Ermittlung des Wahlergebnisses alles bis ins kleinste Detail beschrieben wird, damit heute im Eifer des Gefechts ja nichts schiefgeht.

Mehr zum Thema

Alles zur Bundestagswahl lesen Sie auf unserer Themenseite

Die Bundestagswahl in Lübeck und Umgebung

Die Bundestagswahl aus Sicht unserer Berliner Kollegen

Nachrichten, Geschichten und Kandidaten-Porträt aus dem (Segeberg und Stormarn Mitte)

Diskutieren Sie die Bundestagswahl 2017 mit uns auf (Segeberger Nachrichten)

Zum ersten Mal dabei: Kirsten Hinrichs, 56 Jahre alt, selbstständig. Verschwiegen müssen Wahlhelfer sein und zuverlässig. „Ich habe mich nicht freiwillig gemeldet, aber ich finde es spannend, das mal mitzuerleben," sagt sie und zeigt ein Schreiben der Stadt. „. . . Ein Amt, zu dessen Übername sie verpflichtet sind“, ist dort zu lesen. Ihr Bezirk ist der für die Briefwahl, in diesem Fall die Rathauskantine. Um 16 Uhr begann ihr Job, als die Briefwahlurne geöffnet wurde, um schon mal die roten Umschläge zu stapeln. Die Stimmenauszählung begann auch hier erst um 18 Uhr. Wie gezählt wird, dazu gibt es im Merkblatt eine genaue Anleitung: "Und kommen Sie nicht auf die Idee, irgendetwas anders zu machen“, unterstrich Fritze bei der Einweisung. hil

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!