Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 15 ° Regen

Navigation:
Zur Premiere waren 160 Läufer am Start

Bornhöved Zur Premiere waren 160 Läufer am Start

Beim ersten Bornhöveder „Night Run“: Gute Laune, Musik und viel Schweiß – Erst die zweite Veranstaltung dieser Art in Schleswig-Holstein.

Voriger Artikel
Und plötzlich stand da ein Altkleidercontainer
Nächster Artikel
Überraschungskönig Wolfgang: „Plötzlich fiel der Holzkopf“

Zum Dämmerungslauf startete die stattliche Anzahl von immerhin 78 Teilnehmern.

Quelle: Fotos: Domann

Bornhöved. Straßensperrungen, Ständchen vom Musikzug Sventana und Applaus zum Anspornen: Den etwa 160 Läufern des ersten „Night Run“ in Bornhöved wurde am Freitag einiges geboten. Eine 1,8 Kilometer lange Laufstrecke hatte der Veranstalter TSV Quellenhaupt abgesteckt.

LN-Bild

Beim ersten Bornhöveder „Night Run“: Gute Laune, Musik und viel Schweiß – Erst die zweite Veranstaltung dieser Art in Schleswig-Holstein.

Zur Bildergalerie

Die Strecke wurde je nach Lauf einmal, dreimal oder sechsmal gelaufen. Start und Ziel war der Sportplatz der Sventana-Schule, vorbei ging es am Berliner Platz, dort hatte sich der Spielmannszug aufgebaut. Weiter ging es in die Kirchstraße hinein, an der Kirche vorbei. Eine scharfe Kurve bei der Bornhöveder Kneipe „Comeback“ nehmend, bogen die Läufer in die Mühlenstraße ein, liefen den sanften Hügel hoch, um dann zurück zur Schule zu gelangen. „Unser Q-Tri findet zum 25. Mal statt, wir wollten eine besondere Veranstaltung zum Jubiläum des Triathlons", sagte der stellvertretende Vorsitzende und Mitorganisator Jan Philipp Krawczyk. Zudem habe man ein neues sportliches Highlight in Bornhöved schaffen wollen. Einen Night Run gebe es bisher nur in Heiligenhafen, der in Bornhöved sei also damit der zweite in Schleswig-Holstein.

Die jüngsten Teilnehmer starteten um 20 Uhr noch im Hellen, 23 Mädchen und Jungen zwischen fünf und zwölf Jahren liefen diese Runde einmal, um dann stolz ihre Medaillen entgegenzunehmen. Für die jeweils drei Schnellsten gab es Pokale.

Eine Stunde später startete der Dämmerungslauf, 78 Teilnehmer liefen die Runde dreimal. Hatte anfangs die Sonne noch ein wenig die Straßen erhellt, sprangen gegen 21.15 Uhr die Straßenlaternen an. An besonders dunklen Ecken wie hinter der Schule standen Lichtmasten. Insgesamt sieben leuchteten so den Teilnehmern den Weg. Die genossen den neuen Lauf und ließen sich am „Comeback“ von den Kneipenbesuchern anfeuern. Besonderen Applaus bekam Feuerwehrmann Christian Schütt, der in voller Montur mit Atemschutzgerät lief: „Ich nehme an den Firefighter Combat Challenges teil, da ist der Lauf ein gutes Training“, sagte der 28-Jährige. Über 36 Minuten war er unterwegs. „Warm ist es nun, wie in der Sauna, ich habe bestimmt zwei Liter Flüssigkeit verloren“, so der Feuerwehrmann.

Die Strecke hatte es in sich, denn der leichte Hügel in der Mühlenstraße war beim dritten Mal doch recht anstrengend. „Ich weiß noch nicht, ob ich auch den Zehn-Kilometer-Lauf mitmache, ich laufe Sonntag auch wieder“, sagte der Erstplatzierte Frank Kupper aus Bassenfleet bei Stade. Er hatte im Internet vom Night Run gelesen und sich für Bornhöved entschieden. „Mich interessieren neue Strecken, außerdem ist es schön, bei einer Premiere dabei zu sein.“ sd

Die Bestplatzierten

Abendlauf ( 1,8 Kilometer), Jungen: Leon Kolboom, Fabian Sandau und Jesper Heinze. Mädchen: Addalene Petersen, Andrea Sandau, Cosmea Heinze.

Dämmerungslauf ( 5,4 Kilometer): Lisa Schröder-Ott, Frank Kupper, Jette Glage, Paul Severt, Julia Bröcker und Jan Anderle.

Nachtlauf ( 10,8 Kilometer): Dr. Diana Mull, Maximilian Willer, Solveig Stoltenberg, Torsten Rösner, Monika Gebauer, Uwe Neumann.

Feuerwehr-Cup: „Die Grisus“; TSV Bornhöved über 5,4 und 10,8 Kilometer 1. Platz. Schnellste Firma: Ardagh Runners. sd

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Segeberg
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Juli 2017.

Wie sollte die Bundesregierung in der Türkeipolitik vorgehen?

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt.

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt. mehr

  • Lifestyle
    Unser Lifestyle-Portal

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Reisetipps
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Karl-May-Spiele

Nachrichten zu den Karl-May-Spiele am Kalkberg in Bad Segeberg.

Kinokritik

Kurz und knapp erklärt, ob sich ein neuer Film lohnt oder nicht.