Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Zweckverband gibt Tipps: Maßnahmen gegen Kellerüberflutungen
Lokales Segeberg Zweckverband gibt Tipps: Maßnahmen gegen Kellerüberflutungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:21 27.06.2013

Der Zweckverband Mittelzentrum Bad Segeberg-Wahlstedt (ZVM) will die Bürger nun auf Möglichkeiten hinweisen, sich künftig vor Überflutungen im Eigenheim zu schützen.

Staut sich danach das Abwasser im öffentlichen Kanal auf, drängt es gleichzeitig auch in die angeschlossenen Hausabflussleitungen zurück. Durch das verbundene Rohrsystem steigt das Abwasser auch in den Gebäudeleitungen bis auf das Niveau der Straßenoberkante. Folge: Es sprudelt aus den tiefergelegenen Abflüssen im Haus. Der ideale, grundsätzlich wirksamste Schutz vor Rückstau ist, dass unterhalb der Rückstauebene erst gar keine Entwässerungseinrichtungen vorhanden sind. So sollten Hauseigentümer prüfen, ob selten benutzte Bodenabläufe in ehemaligen Waschküchen noch erforderlich sind.

Sollen die Entwässerungseinrichtungen weiterhin genutzt werden, müssen diese durch Rückstauverschlüsse oder Hebeanlagen gesichert werden. Der Einbau sollte nur durch Fachbetriebe erfolgen. Der ZVM bietet zu diesem Thema kostenlose Beratung an. Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite www.zvm-badsegeberg- wahlstedt.de.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Arbeitslosenquote stieg im Juni um 2,4 Prozent. 522 Lehrstellen noch unbesetzt.

27.06.2013

Zum Startschuss für die Erschließung des neuen Wohngebiets „Lindhoff“ sind schon alle 13 Flächen vergeben.

27.06.2013

Stolpe — Die Polizei in Segeberg bittet Zeugen, sich zu melden: Am Mittwochnachmittag fuhr eine 29-Jährige aus Groß Kummerfeld mit ihrem Opel Combo auf der A 21 in Richtung Norden.

27.06.2013
Anzeige