Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Zwei Siebenjährige regieren Segeberg

Bad Segeberg Zwei Siebenjährige regieren Segeberg

Das Vogelschießen ist das Kinderfest des Jahres in Bad Segeberg. Rund 1000 Kinder und Jugendliche waren dabei, als gleich morgens der traditionelle Umzug durch die Stadt fuhr. Auch der Rest des Tages war ein voller Erfolg.

Voriger Artikel
SV Sülfeld mit neuen Angeboten
Nächster Artikel
Getauft mit Wasser des Seekamper Sees

Entenangeln aus dem Wasserfall beim Technischen Hilfswerk: Sofie Tanke versucht ihr Glück.

Bad Segeberg. Für Joris Breede und Joline-Elif Kiekbusch (beide 7) endete das 138. Kindervogelschießen Bad Segebergs mit einer riesigen Überraschung. Sie hatten gerade entspannt auf dem Sofa ein wenig Fernsehen geschaut beziehungsweise waren bereits auf dem Weg ins Bett, als die Anrufe kamen: Die beiden sind das neue Königspaar.

Denn erst um 19.32 Uhr hatte Bjarne Zielke mit einem exakten Treffer das letzte Stück der Königsscheibe abgeschossen und damit Joris zum König gemacht. „Ich bin stolz, der Königsschütze zu sein“, sagte der 15-Jährige, und war froh darüber, als er hörte, dass Kindertanz nicht mehr zu den Feierlichkeiten des Königsjahres gehörte.

LN-Bild

Das Vogelschießen ist das Kinderfest des Jahres in Bad Segeberg. Erst um 20 Uhr waren die neuen Majestäten ermittelt.

Zur Bildergalerie

1000 Kinder inklusive der unter Sechsjährigen haben an dem Bad Segeberg Vogelschießen teilgenommen.

Knapp eine halbe Stunde später hatten auch die Mädchen ihre Königin ermittelt. Punkt 20 Uhr zielte Lilly Dreilich einmal mehr auf die 13 beim Vogelpicken. Kein Wunder, schließlich hat sie bereits Erfahrung. Die Neunjährige ist 2015 schon einmal Königinschützin gewesen. Ein klein wenig enttäuscht war sie allerdings, sie wäre doch gern Königin geworden. Mit ihrem letzten Treffer hatte sie Joline-Elif zur Königin gemacht. Die hatte den ganzen Tag über gehofft und freute sich riesig über ihren Titel. „Ich habe extra Glitzerschuhe angezogen.“ Mit Fackelzug vorweg, in der Königskutsche sitzend, grüßten die Majestäten und fuhren am Sonntagabend die Seepromenade entlang zur Dahlmannschule, wo die feierliche Proklamation erfolgte.

Bereits am Morgen hatte das große Kinderfest, bei dem inklusive der unter Sechsjährigen, die noch nicht an den Wettspielen teilnehmen, rund 1000 Kinder und Jugendliche dabei waren, mit dem traditionellen Umzug durch die Stadt begonnen. Über 20 bunt geschmückte Wagen und sechs Spielmannszüge zogen durch die Stadt. Kleine Elfen, die sich kaum zu bewegen wagten, lustige Pippis, wagemutige Walfänger und viele andere kleinen Gestalten hatten die Bad Segeberger morgens auf die Straßen gelockt – warfen doch viele der Umzugsteilnehmer Bonbons und andere Süßigkeiten von den Wagen oder verteilten Äpfel und Brötchen.

Nachmittags dann ein weiterer Höhepunkt für die Kinder und Jugendlichen: die Spiele. Dabei hieß es, sich bei den Wettkämpfen anzustrengen, um sich möglichst als erster einen der tollen Preise aussuchen zu dürfen. In den vergangenen Wochen waren 70 Geldsammler in der Stadt unterwegs gewesen und hatten Geld für die Preise zusammengetragen. Im vergangenen Jahr hatten die Segeberger 22000 Euro gespendet. „Wir hoffen auf einen ähnlichen Betrag“, sagte Vereinsvorsitzender Dirk Reher, der den zahlreichen Spendern dankte. Denn ohne diese sei das große Kinderfest gar nicht möglich. Auch hofft Reher, dass das Kindervogelschießen weiterhin stattfinden könne. „Die Bürokratie wird immer größer.“ Im Vorfeld habe er viele Telefonate geführt, unter anderem um WZV-Straßenreparaturen und die Veranstaltung an der Promenade zu koordinieren.

Geduldig und aufgeregt warteten die Mädchen und Jungen vor ihren Spielen und meisterten mit Spaß und Konzentration ihre Aufgaben. „Es ist eine nasse Sache, der Kescher ist schwer durch das Wasser, aber es macht viel Spaß“, sagte Sofie (12). Sie angelte Gummienten aus dem THW-Wasserfall. Sebastian, Nicolai und Finn lasen die Bolzen beim Armbrustschießen auf, um sich nicht in der langen Schlange von etwa 90 Jungen anstellen zu müssen. Denn die „Sammler“ dürfen zur Belohnung schneller wieder anlegen. „Ich bin zum zweiten Mal dabei, habe vorher woanders gewohnt“, erzählte der 15-jährige Sebastian. „Das Kindervogelschießen ist eine coole Sache, vor allem die guten Preise.“

Eine Trommel für Karen Saggau und Peter Naethbohm

Ehrungen gehören zum Kindervogelschießen dazu. Weil Ingrid Altner immer das traditionelle Lied beim Umzug mitsingt und sie das letzte Mal als Bürgervorsteherrin mitmarschiert ist, bekam sie eine alte Flöte der Kleinen Kapelle überreicht. Eine alte Trommel (etwa von 1911) bekamen auch Karen Saggau und ihr Mann Peter Naethbohm: 20 Jahre lang haben sie die Kleine Kapelle geleitet. Die Arbeit übernimmt nun Petra Neustädt vom Traventhaler Spielmannszug.

Für langjährige Mitgliedschaften nahmen folgende Personen ihre Ehrung entgegen: Petra und Dirk Kröger, Ulrike Muth und Joachim Wild (25 Jahre), Gudrun und Lutz Krause sowie Wolfgang Ziesmann für seine Frau Ingrid (35 Jahre), Bernd-Uwe Hinrichsen und Günter Prang (40 Jahre), Peter Haase (50 Jahre) und Walter Müller (60 Jahre).

Ein Weizenbierglas als Sonderehrung gab es für Peter Haase und Helmut Finke. sd

 Silvie Domann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Wir berichten über den Wahlkampf in Ihrer Straße. Informieren Sie sich über die Kandidaten Ihres Wahlkreises und stellen Sie Ihnen direkt Ihre Fragen!

Wir berichten über den Wahlkampf in Ihrer Straße. Informieren Sie sich über die Kandidaten Ihres Wahlkreises und stellen Sie Ihnen direkt Ihre Fragen!  mehr

In Kücknitz ist am Vormittag bei Bauarbeiten auf einem Firmengelände möglicherweise eine Bombe freigelegt worden.
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den September 2017.

Bundestagsparteien haben sich für eine Verlängerung der Wahlperiode von vier auf fünf Jahre ausgesprochen. Eine gute Idee?

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt.

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt. mehr

  • Shopping & Lifestyle
    Unser Lifestyle-Portal

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

Karl-May-Spiele

Nachrichten zu den Karl-May-Spiele am Kalkberg in Bad Segeberg.

Kinokritik

Kurz und knapp erklärt, ob sich ein neuer Film lohnt oder nicht.