Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Zweiter Anlauf: Weißes Dinner am See

Bad Segeberg Zweiter Anlauf: Weißes Dinner am See

Nach der Regen-Premiere versuchen es die Service-Clubs nochmal mit dem „White Dinner“ für einen guten Zweck: am 8. Juli. Der Erlös des Picknicks in Weiß soll wieder einem regionalen gemeinnützigen Projekt zu Gute kommen.

Voriger Artikel
Städtischer Jugendtreff „Mühle“ bald unter Vereinsregie?
Nächster Artikel
Schmalensee: Bücher für die Tauschhütte gesucht

Björn Pape (Rotary Club, l.), Göntje Braren (Lions Segeberg Siegesburg) und Thomas Bonitz (Lions Bad Segeberg) sitzen schon einmal Probe für das Weiße Dinner am Segeberger See. Auch die Kiwanis beteiligen sich an der Benefizveranstaltung. Der Erlös aus den Eintrittskarten wird gespendet.

Quelle: Foto: Materne

Bad Segeberg. Nach dem verregneten White Dinner vergangenes Jahr an der Seepromenade in Bad Segeberg haben sich die Round Tabler zurückgezogen. Die vier verbliebenen Service-Clubs der Stadt aber starten am 8. Juli einen neuen Anlauf – mit ein paar kleineren Änderungen. 

Hier gibt’s Karten

Der Vorverkauf für die Karten für das White Dinner startet am 8. Juni in der Geschäftsstelle von Lübecker Nachrichten und Basses Blatt, Kurhausstraße 14. Die Teilnahme kostet 20 Euro für einen guten Zweck. Karten gibt es außerdem vor Ort an der Abendkasse am 8. Juli ab 18 Uhr an der Seepromenade.

„Es war schon ein bisschen frustrierend“, blickt Göntje Braren, Past-Präsidentin des Lions-Clubs Segeberg Siegesburg, zurück. „Wir hatten gerade alles aufgebaut, da fing es an zu regnen.“ Eine lange, weiß eingedeckte Tafel für 300 bis 400 Gäste auf der Seepromenade. Viel zu viel. Angesichts des Wetters aber kamen eher überraschend jedoch 80 Gäste. „Wie die Paare und kleinen Gruppen trotzdem ganz in Weiß die Promenade hinunterkamen – das war einfach ein tolles Bild“, sagt Braren. Aus der langen Tafel wurde schnell ein Pulk – wer konnte, rettete sich unter das einzig vorhandene Zelt, berichtet Björn Pape von den Rotariern. „Und die Stimmung war wirklich toll. Teilweise saßen die Leute sogar im Regen.“ Und immerhin wurden mit dem Eintritt stolze 1000 Euro eingenommen für das Projekt „Soundmühle“ der Kreismusikschule.

Deshalb starten die beiden Lions Clubs Bad Segeberg und Segeberg Siegesburg, die Kiwanis und der Rotary Club einen zweiten Anlauf. Die Tafel soll dieses Jahr nicht so lang werden. Statt für bis zu 400, soll sie für 200 Gäste Platz bieten. „Das scheint uns realistisch“, sagt Björn Pape. Außerdem wird jeder der Service-Club sein Zelt mitbringen, damit im Notfall bis zu 150 Dinner-Gäste trocken bleiben – sollte es notwendig werden. Der Rest bleibt wie gehabt: Wer mitessen will, packt sich einen Picknickkorb, zieht weiße Klamotten an und kommt am Sonnabend, 8. Juli, um 18 Uhr an den weiß

eingedeckten Tisch. Auch der Eintritt bleibt gleich: 20 Euro kostet der Platz an der Tafel. Zahlbar im Vorverkauf oder vor Ort an der Abendkasse.

Für die Unterhaltung sorgen die Gäste selbst: Fremde Menschen sitzen nebeneinander und kommen ins Gespräch, mitgebrachte Speisen werden getauscht und probiert, malt Björn Pape das Bild vor der Kulisse des Segeberger Sees. Das Ende der Veranstaltung: offen. Der Erlös des Dinners fließe zu 100 Prozent in ein regionales Projekt, verspricht Pape. Noch sei nicht entschieden, in welches. „Das Geld aber bleibt in Bad Segeberg.“

Die 1000 Euro aus dem Vorjahr wurden der Kreismusikschule gespendet, die im Frühjahr die Soundmühle gestartet hat – ein offenes Musikprojekt im Jugendzentrum Mühle, erklärt Silke Döring, stellvertretende Leiterin der Musikschule. Jeden Donnerstag von 17 bis 19 Uhr können Jugendliche hier gemeinsam Musik machen: Songs schreiben, singen, aufnehmen, musizieren – alles ist möglich. Zur Verfügung stehen Schlagzeug, Gitarren, Percussion-Instrumente, Keyboard, Mikrofonanlage und Aufnahmeequipment. „Es ist ein offenes Projekt, jeder kann hinkommen und mitmachen“, betont Silke Döring, die dankbar ist für die Spenden vom White Dinner. Bis zum Herbst sei das Projekt auf jeden Fall finanziert. Betreut wird die Soundmühle von Musiker Daniel Flaig, der außerdem eine sozialpädagogische Ausbildung hat. Als Bassist in Bands verschiedener Stilrichtungen verfügt er zudem über Auftrittserfahrung.

 Nadine Materne

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Oktober 2017.

Am Sonntag, 5. November, sind Bürgermeister-Wahlen in Lübeck. Gehen Sie hin und geben Ihre Stimme ab?

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt.

Wie wollen wir wohnen, wenn wir einmal älter geworden sind? WG, ein Zimmer bei den Kindern, Servicewohnen, Seniorenheim? Die LN haben sich verschiedene Modelle im Kreis Segeberg angesehen. Zum Auftakt haben wir mit Experten gesprochen und Segeberger nach ihren Vorstellungen gefragt. mehr

  • Shopping & Lifestyle
    Unser Lifestyle-Portal

    Unser Lifestyle-Portal mit nützlichen News und Tipps: Informieren Sie sich über Mode, Beauty und aktuelle Trends. Mehr Schwung, mehr Spaß... mehr

  • Hochzeitszauber

    Alles zum Planen Ihrer Hochzeit - Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwoch... mehr

  • Events & Veranstaltungen

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Urlaub & Reisen
    Unser Reiseportal

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.