Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Segeberg Zwölf neue Feuerwehrleute für die Stadt
Lokales Segeberg Zwölf neue Feuerwehrleute für die Stadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:33 15.06.2017
Die neuen Feuerwehr-Anwärter zusammen mit ihren Ausbildern. Nach erfolgreicher Prüfung gab es ein Grillfest. Quelle: Foto: Hfr
Anzeige
Bad Segeberg

Zwölf neue Feuerwehrleute unterstützen die Einsatzabteilungen der Freiwilligen Feuerwehr Bad Segeberg und der Werkfeuerwehr von Möbel Kraft. Die jungen Männer und Frauen beendeten jetzt ihren Grundlehrgang nach erfolgreichen Prüfungen in Theorie und Praxis. Zweieinhalb Monate wurden die neuen Brandschützer in die Grundtätigkeiten des Feuerwehrwesens eingeführt, teilte die Freiwillige Feuerwehr mit. Im Unterricht wurden neben der Struktur der Feuerwehr auch Brandlehre und Gerätekunde geschult. In vielen Übungen konnte dann trainiert werden, damit im Ernstfall jeder Handgriff sitzt.

Neben Mitgliedern der Feuerwehr Bad Segeberg wurde auch neues Personal der Werkfeuerwehr von Möbel Kraft geschult. „Die enge Verzahnung beider Feuerwehren dient auch dazu, die im Einsatz so wichtige Zusammenarbeit zu fördern,“ stellte Gemeindewehrführer Mark Zielinski fest.„Ihr gehört jetzt zur großen Feuerwehrfamilie und könnt im Einsatz zeigen, was ihr könnt. Ein ganz besonderer Dank gilt den Ausbildern, die sich zusätzlich zum normalen Dienst im Feuerwehralltag der zusätzlichen Aufgabe gewidmet haben“, so Zielinski. Verantwortlich als Ausbilder stellten sich Mareike Pottkamp, Sven Siever, Oliver Svensson zur Verfügung und wurden durch weitere Kollegen unterstützt.

Bad Segeberg sei durch die personelle Verstärkung wieder ein Stück sicherer geworden, sagte der Gemeindewehrführer. Dennoch dürfe bei der Werbung neuer Mitglieder nicht nachgelassen werden.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Aktivregion Holsteins Herz fördert vier Projekte in ihrer Region mit insgesamt 300 000 Euro.

15.06.2017

Frank Ulrich Bähr vom Städtischen Gymnasium setzt auf G 9.

15.06.2017

„17 für 17“: So lautet das Motto des Wettbewerbs, zu dem die Sparkasse Südholstein aufruft.

15.06.2017
Anzeige