Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Kleingärtnerverein feiert Jubiläum
Lokales Stormarn Kleingärtnerverein feiert Jubiläum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:13 01.11.2018
Heidrun Badur (vordere Reihe, links) und ihre Mitstreiter freuten sich, dass das Jubiläumsfest so eine gelungene Veranstaltung war. Quelle: Sandra Freundt
Bad Oldesloe

 „Dass es so eine schöne Anlage hier mitten in Bad Oldesloe gibt, habe ich, obwohl ich Oldesloerin bin, gar nicht gewusst“, erklärte Bürgerworthalterin Hildegard Pontow in ihrer Rede beim Jubiläumsfest zum 100-jährigen Bestehen des Kleingärtnervereins Hohenkamp bewundernd. Und Jens Carstens vom Kreisverband fügte anerkennend hinzu: „Es ist keinesfalls selbstverständlich, dass sich ein Kleingärtnerverein so lange hält.“

Probleme bei der Gründung

Tatsächlich hatte der Jubiläumsverein als ältester in der Kreisstadt – inzwischen gibt es neun weitere, von denen viele Vertreter beim jetzigen Fest anwesend waren – bei seiner Gründung 1918 mit einigen Schwierigkeiten zu kämpfen. „Erstmal war der damalige Bürgermeister dagegen, fürchtete eine Elendskolonie vor den Toren der Stadt“, beschreibt Heidrun Badur, heutige Vorsitzende, die Anfangsjahre in ihrer Festrede. Zudem waren auch viele Mitbürger gegen solche „Bodenreformer“. Dabei hatte der „Schrebergartenverein Hohenkamp“ damals nur das Bestreben, „neben der Unterhaltung von Gärten, der Pflege des Obst- und Gemüsebaus und der Liebe zur Natur schwachen Familien nach dem Weltkrieg zu einer besseren Ernährung zu verhelfen.“ Und mit diesem Ansatz setzte sich der Verein durch.

Von einer Elendskolonie kann damals wie heute keine Rede sein, vielmehr hat die Anlage mit seiner hügeligen Lage einen besonderen Charakter und ist durch die liebevolle Betreuung der insgesamt 54 Parzellen zu einem besonderen Schmuckstück mitten im Herzen Oldesloes geworden. Und genau das zeigte sich auch auf dem Jubiläumsfest mit rund 60 Gästen.

Tolles Miteinander

„Ich war fasziniert von der freundlichen, liebevollen Atmosphäre bei diesem gemütlichen Beisammensein und von der Hilfsbereitschaft der Mitglieder“, strahlte eine glückliche 1. Vorsitzende. Tatsächlich hatte die Einladung zum Fest kaum an der Vereinshauswand gehangen, da hatten sich schon viele freiwillige Helfer gemeldet, die zu dem Jubiläum diverse Salate und die verschiedensten Kuchen und Torten mitbrachten. „Allen dafür ein dickes Danke – ein besonderer Dank geht dabei an Katharina Dehring und Lydia Reva, die den Vereinsraum so toll geschmückt haben“, betont Heidrun Badur, die bereits seit 1972 Parzellen-Inhaberin ist und mit dem Ehepaar Angela und Klaus Nowack (Mitglied seit 1978) mit zu den längsten Mitstreitern am Hohenkamp gehört.

Sandra Freundt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf der Raststätte Buddikate an der A1 ist es zu einem Feuerwehreinsatz gekommen. Starker Qualm kam aus den Sanitäranlagen. Doch die Feuerwehr konnte lange keine Ursache dafür finden.

01.11.2018

Zwischen der Anschlussstelle Ahrensburg und dem Autobahnkreuz Bargteheide ist es am Mittwochmorgen zu einem Unfall gekommen.

01.11.2018

Der Oldesloer Bildungsausschuss verhinderte ein Streichkonzert. Die vakante Stelle einer Sozialpädagogin am DaZ-Zentrum wird jetzt doch ausgeschrieben.

01.11.2018