Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn 150 JAHRE STORMARN
Lokales Stormarn 150 JAHRE STORMARN
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:12 24.06.2017
Zufrieden mit dem Verlauf des Erlebnistages: Kreispräsident Hans-Werner Harmuth (l.) und Landrat Dr. Henning Görtz bei ihrem Rundgang über das Veranstaltungsgelände in Bad Oldesloe. Quelle: Fotos: M. Thormählen

Einmal auf den Chefsesseln Platz nehmen, den Überblick behalten und vielleicht noch ein wichtiges Telefonat führen: Für drei junge Stormarner – Tomma (10), Mogens (8) und Swantje (13) – wurde gestern der Erlebnistag in der Kreisverwaltung zu einem ganz besonderen Ereignis.

Einmal auf den Chefsesseln Platz nehmen, den Überblick behalten und vielleicht noch ein wichtiges Telefonat führen: Für drei junge Stormarner – Tomma (10), Mogens ...

Rund anderthalb Jahre hatte die Planung gedauert, damit sich der Kreis in Bestform vorstellen und an seine Gründung vor 150 Jahren erinnern wollte. Das große Fest rund um die Verwaltungsgebäude in Bad Oldesloe galt als der Höhepunkt der insgesamt 150 Veranstaltungen, die zum Kreisjubiläum das ganze Jahr über stattfinden. Insgesamt 39 Stationen hatten verschiedene Vereine und Verbände, die Kreispolitik und -verwaltung für den Erlebnistag im Außenbereich und in den Gebäuden der Kreisverwaltung aufgebaut.

Geöffnet war natürlich auch der große Kreistagssitzungssaal, in dem normalerweise die wichtigsten politischen Entscheidungen fallen. Dieses Mal hatten allerdings nicht die Abgeordneten ihre Stühle besetzt – stattdessen durften die Bürger in dem großen Raum Platz nehmen. Tomma (10) und Mogens (8) aus Trittau machen davon auch Gebrauch und hatten einen Blick, der sonst nur dem Kreispräsidenten und dem Landrat vorbehalten ist. „Das war auch ganz gut, aber zu Hause ist es doch besser“, meinten die beiden Kinder.

Im Hauptgebäude war auch das Büro des Kreisverwaltungschefs für Besucher geöffnet worden. Swantje, 13-jährige Schülerin der Oldesloer Ida-Ehre-Schule, nahm hinter dem Schreibtisch und im Sessel Platz. „Ist doch ganz bequem, jedenfalls nicht so hart wie in der Schule“, lautete ihr Fazit. Beim Betrieb der Telefonanlage konnte der frühere Landrat Klaus Plöger einige Tipps geben. Er gehört ebenso wie zahlreiche Politiker sowie Vertreter von Institutionen und Verbänden zu den Besuchern während des Erlebnistages.

Landrat Dr. Hennig Görtz zog bei einem Rundgang zusammen mit Kreispräsident Hans-Werner Harmuth ein erstes positives Fazit der Veranstaltung: „Vor allem die Ehrenamtler haben sich besonders engagiert.“ In der Bangertstraße stellten sich die Rettungskräfte aus dem Kreis vor. Der Rettungsdienst-Verbund Stormarn, die Löschzüge der Freiwilligen Feuerwehr Bad Oldesloe und der Gefahrgut sowie die Technische Einsatzleitung und das Technische Hilfswerk zeigten eine große Präsenz und informierten über ihre Einsatzmöglichkeiten.

„Die Besucher können erleben, wofür der Kreis zuständig ist“, erläuterte Hans-Werner Harmuth. Deshalb sei lobenswert, dass so viele Organisationen vor Ort seien. Auch die Hauptamtler gewährten Einblicke in ihre Tätigkeit. „Die Mitarbeiter haben sich mit eingebracht und das auch neben ihrer Arbeitszeit“, sagte der Landrat. Mit dabei war auch Kämmerin Christiane Maas, die alle Fragen zur überaus positiven finanziellen Situation des Kreises beantworten konnte und auch an diesem Erlebnistag ein Beispiel für ein sparsames Wirtschaften lieferte: Die Bonbons für die Besucher an dem kleinen Infostand „habe ich alle selbst gekauft“, so Christiane Maas.

Neben vielen Informationen kamen auch Spaß und Unterhaltung nicht zu kurz. Die kleinen Besucher hatten ihre Freude beim Besuch der Kindermeile in der Mommsenstraße. Sportlich aktiv konnten die Besucher an einer Kletterwand werden. Es gab außerdem ein Quiz mit tollen Preisen, viel Musik von unterschiedlichen Gruppen sowie Speisen und Getränke.

Michael Thormählen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der dritte Reinbeker Kirchenslam wird am Freitag, 30. Juni, ausgetragen. Die Texte müssen diesmal das Wort „Paradies“ oder „paradiesisch“ enthalten.

24.06.2017

Die Landtagsabgeordneten aller Parteien sagen, welche Themen ihnen politisch wichtig sind.

24.06.2017

Nach dem Erfolg im Regionalentscheid und zwischenzeitlichen vielen Verbesserungen an ihrem Roboter hatte sich das Team der Oldesloer Stadtschule „STS – Humor fehlt leider“ auf einen vorderen Platz beim Lego-Deutschland-Finale in Schweinfurt erhofft. Am Ende reichte es nur zu Rang 16.

26.06.2017
Anzeige