Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn 16 500 Euro: Wichtige Hilfe für Kinder und Jugendliche in Not
Lokales Stormarn 16 500 Euro: Wichtige Hilfe für Kinder und Jugendliche in Not
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 25.10.2012
Stormarn

„Wir sind mit dem Verlauf und dem Ergebnis außerordentlich zufrieden“, betonte Lions-Präsident Stefan Kunde während der offiziellen Übergabe der Spenden in Bad Oldesloe. Fast 1200 Besucher erlebten Mitte August in Blumendorf mit großer Begeisterung den Auftritt der Gruppe Flash. Auch bei der zehnten Veranstaltung habe sich gezeigt, dass Rock am Schloss Kult sei in Stormarn, lautete das gemeinsame Fazit von Kunde und Lions-Pressesprecher Rolf Rüdiger Reichardt. Sie dankten Sponsoren und ehrenamtlichen Helfern, ohne deren Unterstützung die Organisation eines Benefizkonzertes dieser Größenordung nicht möglich sei.

Der Lions Club hatte öffentlich aufgerufen, sich um Fördermittel zu bewerben. 25 Organisationen sowie eine Einzelperson nutzten diese Chance. Über die Vergabe der Spenden entschied eine fünfköpfige Jury, der neben Lions-Mitgliedern auch Stormarns Landrat Klaus Plöger angehörte. Maßstab für die Verteilung ist nach Angaben des Serviceclubs, dass die geförderten Projekte sozial bedürftigen jungen Menschen zugute kommen und dass dabei möglichst viele Betroffene erreicht werden können. Präsident Kunde: „Die materielle Zuweisung ist ein wichtiger Teil der Unterstützung, die wir diesen Organisationen geben wollen. Wir wollen damit auch unsere Anerkennung für den Einsatz für junge Menschen zum Ausdruck bringen.“

Die höchste Summe geht mit 5000 Euro an das Programm Klasse 2000, das sich für eine Gesundheitsvorsorge von Grundschülern engagiert. Dabei spielt die Prävention vor Gewalt- und Suchtgefahren eine entscheidende Rolle. Die Finanzierung von Klasse 2000 stellen Eltern, der Kreis sowie wohltätige Organisationen sicher. Pro Jahr werden damit etwa 2500 Jungen und Mädchen in Grundschulen gefördert. 3800 Euro erhält der Kinderschutzbund Stormarn für vier Projekte – Armutsprävention mit dem Elefanto-Spielmobil, Schultraining für Bargteheider Grundschüler, Familienhilfe in Trennungs- und Scheidungssituationen sowie Gewaltprävention für Kinder. Mit 2000 Euro kann der Kreisjugendring im Rahmen seiner Aktion „Kein Kind ohne Ferien“ Jungen und Mädchen, die sonst keinen Urlaub machen können, Ferienfreizeiten finanzieren.

Sechs Projekte werden – in unterschiedlichen Beträgen – zusammen mit 5700 Euro unterstützt. Dazu gehören die Bargteheider Carl- Orff-Schule mit ihrem naturnahen Unterricht, das Oldesloer Zeltlagerteam St. Vicelin mit einer Zelthaut für ein Versammlungszelt, der Kindergarten Luftballon in Bad Oldesloe mit einer Weichbodenmatte zur Verbesserung der Psychomotorik, die Ahrensburger Jokids mit Möbeln für eine neue Gruppe und die Kita Zauberredder in Ahrensburg mit einer Kletterlandschaft. Gefördert wird auch das Engagement von Ulrike Kirchrath, die in Bargteheide eine pferdegestützte Psychotherapie für Pflegekinder mit Gewalterfahrung anbietet.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Reinfeld – Die meisten Reinfelder wollen in ihrer Neuhöfer-, in der Paul-von-Schoenaich und in der oberen Bahnhofsstraße einheitlich eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 Stundenkilometer. Das soll in einem Beschluss festgeschrieben werden. „Wir werden uns gegen den Willen des Kreises entscheiden“, kündigt Bürgervorsteher Hans-Peter-Lippardt an.

25.10.2012

Reinfeld – Die Konzentration der Legionellen in dem Reinfelder Wohnblock ist extrem hoch. Das geht aus den Messergebnissen der Müller Dienstleistungsagentur und Industrievertretungen hervor.

24.10.2012

Wegen Legionellen in der Warmwasseranlage ihres Wohnblocks dürfen mehr als 100 Mieter eines Hochhauskomplexes in Reinfeld im Kreis Stormarn derzeit weder duschen noch baden.

25.10.2012