Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn 20 Jahre auf der Bühne
Lokales Stormarn 20 Jahre auf der Bühne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:17 04.09.2013
Manfred Kutsche, der Vorsitzendes Kulturrings Bargteheide. Quelle: Foto: ba

Manfred Kutsche steht seit 20 Jahren als Hauptdarsteller hinter der Bühne: Seit zwei Jahrzehnten bietet er den Bargteheidern als Vorsitzender des Kulturrings Bargteheide anspruchsvolles Theater direkt vor der Haustür. In dieser Zeit hat auch der Verein dramatische Entwicklungen erlebt.

„Anfangs hatten wir fast 600 Mitglieder, weil man nur so an Karten kam“, blickt Kutsche zurück. „Heute sind es knapp 300, jetzt gehen mehr Karten in den freien Verkauf. Aber der Urcharakter ist geblieben: Theater organisieren.“

2008 holte er das russische Nationalballett auf die Bühne. „Damals habe ich zwei Monate nicht schlafen können“, sagt Kutsche. Weil nicht klar war, ob die Bühne Platz für die Sprünge bietet. Und wo sich 50 Tänzer umziehen und duschen sollten. „Dann war es ein Riesenerfolg, und auch dem Ballett hat die Atmosphäre im Kleinen Theater gefallen.“ Alle zwei Jahre ist es seither in Bargteheide zu Gast.

Dort sind Publikum und Künstler ganz nah aneinander. Viele große Namen standen im Rampenlicht. „Wenn ich mit meiner Frau fernsehe, sage ich immer: Der war schon in Bargteheide, der auch, die war in Bargteheide . . . Die ganze Creme der Schauspieler ist bei uns gewesen.“ Ob Nicole Heesters, Gila von Weitershausen, Charles Brauer, Ellen Schwiers — Kutsche hat viel Theaterprominenz die Hand gedrückt. „Einmal war Walter Giller da und hat einen ernsten Monolog gesprochen. Den fand eine Frau im Publikum so witzig, dass sie ihn mit ihrem Lachen schließlich angesteckt hat. Dann hat er ganz ernst weitergemacht.“

„Nach den Aufführungen ist immer Gelegenheit, sich mit den Schauspielern zu unterhalten“, ergänzt Jutta Predöhl, zweite Vorsitzende und auch schon zehn Jahre dabei. „Wir wollen modern sein und immer neue Angebote machen.“ Apps im Programmheft führen zu Trailern im Internet, die Karten sind längst online buchbar. Immer wieder wagen Kutsche und Kollegen etwas Neues. „Diese Saison kommt The Original Cuban Circus mit Akrobaten, Clowns, Musik.“ sagt Kutsche. Auch ein Feuerschlucker sei wohl dabei. „Da muss ich erst mit der Feuerwehr klären, ob das im Kleinen Theater geht.“

Probleme wie diese können Kutsche nicht aufhalten. „Ich spüre immer mehr Begeisterung als Angst. Unser Programm ist anspruchsvoll und abwechslungsreich.“ Auch wenn die Auflagen immer strenger werden, wenn Gebühren steigen und für die Technik nur noch Fachpersonal eingestellt werden darf, der Kulturring macht weiter. „Wir müssen die Kartenpreise um 50 Cent erhöhen, aber durch unsere ehrenamtliche Arbeit und durch die Fördermittel der Stadt können wir die Karten 20 Euro billiger anbieten, als sie sonst wären.“ Da lohnt sich der Blick ins Programm.

www.kulturring-bargteheide.de

Bettina Albrod

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Unterhaltsames Wochenende zwischen Ahrensburg und Oldesloe.

04.09.2013

Lange wird es nicht mehr dauern und die Pendler, die täglich aus der Kreisstadt mit der Bahn in Richtung Hamburg oder Lübeck fahren, werden es ein wenig leichter haben, ihren Pkw zu deponieren.

04.09.2013

Bei den 15. Frauenkulturtagen der Stadt Bad Oldesloe von morgen, Freitag, 6. September, an wird Krimifreundinnen und -freunden etwas Besonderes geboten: Sandra Lüpkes, ...

04.09.2013
Anzeige