Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn 2015: Trittauer Feuerwehr rettete 14 Menschen das Leben
Lokales Stormarn 2015: Trittauer Feuerwehr rettete 14 Menschen das Leben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:24 11.01.2016

Nun ist der neue Gemeindewehrführer von Trittau auch vereidigt. Im Amt ist Fabian Woggan schon seit dem 1. Januar. Die offizielle Zeremonie erfolgte während der Jahresversammlung der Trittauer Feuerwehr.

Weil Woggan bislang zweiter Mann an der Spitze der Wehr war, musste nun ein Nachfolger für ihn gewählt werden. 36 Feuerwehrleute votierten für den bisherigen Zugführer Holger Spitzkowski. Die Übrigen enthielten sich der Stimme. Bei der Wahl eines Gruppenführers setzte sich Stephan Heindl klar gegen Konstantin Andres durch. Heindl erhielt 31 Stimmen, Andres 14 bei einer Enthaltung. Der neue Kassenwart Ralf Burmeister wurde einstimmig gewählt. Er folgt auf Silvia Kohlhoff, die das Amt in den vergangenen zwölf Jahren bekleidete. Damit geht das Amt wieder in die Familie Burmeister zurück, denn Ralfs Vater Heinrich führte vor Kohlhoff über viele Jahre die Trittauer Feuerwehrkasse. Heute ist er Ehrenmitglied.

Den Jahresbericht der Wehr stellte der bisherige Zugführer Holger Spitzkowski vor. „Wir haben im Jahr 2015 insgesamt 14 Menschenleben gerettet“, nahm Spitzkowski das wichtigste Ereignis vorweg. Von 81 Einsätzen leistete die Wehr allein 44 Mal technische Hilfe. Es gab nur 14 klassische Brände, elf sonstige Einsätze und 16 Fehlalarme. Der längste Einsatz, so Spitzkowski, habe sich über neun Stunden hingezogen. Damals sei eine Birke so unglücklich auf ein Hausdach gefallen, dass die Feuerwehr sogar außer einer Drehleiter aus Glinde noch das Technische Hilfswerk (THW) mit speziellem Gerät anfordern musste. Natürlich habe man auch viele Übungsdienste, Sonderdienste und Ausbildungsdienste geschoben, um stets auf dem neuesten Stand zu sein. „Im Einsatzfall muss jeder Handgriff sitzen“, sagte Spitzkowski.

Die 28 in der Jugendwehr organisierten Mitglieder freuen sich schon auf das 40-jährige Bestehen ihrer Abteilung in diesem Jahr. Weitere Highlights sind das Kreiszeltlager in Scharbeutz an der Ostsee und das Seifenkistenrennen, das auch in diesem Jahr wieder in Trittau stattfinden wird.

Der neue Gemeindewehrführer Fabian Woggan erklärte: „Die Personalzahlen sind stabil. Die Mischung stimmt, der Zusammenhalt auch. Der neu in Dienst gestellte Gerätewagen Logistik 2 hat sich bewährt und ist eine Bereicherung an Technik und Sicherheit für meine Mannschaft und die Sicherheit der Bürger in und um Trittau.“ Woggan dankte seinem Vorgänger Clemens Tismer und bescheinigte ihm, ein guter Wehrführer gewesen zu sein. „Du hast Format, bist kompetent, gewissenhaft, pflichtbewusst, ideenreich und verfügst über ein enormes Fachwissen, das für solch eine Aufgabe erforderlich ist.“

Tismer erhielt einen Präsentkorb mit vielen Leckereien aus der Region.

Musikzug sucht Musiker
Nicht ganz ohne Sorgen berichtete Linda Loss über den Musikzug, dem derzeit 26 Musiker angehören, darunter elf Jugendliche. „Ich bin sehr froh, dass uns fast alle Jugendlichen und jungen Erwachsenen bei den Proben und Auftritten unterstützen. Sonst wären wir meist nur noch eine Handvoll Musiker und nicht auftrittsfähig“, sagte Loss. Auch wenn es zwei neue Musiker aus Schretstaken gebe, gibt es immer noch Lücken in allen Registern. Auch das Schlagzeug sei unbesetzt. Interessenten seien immer willkommen. jeb

Jens Burmester

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Erstmals begrüßte Bürgervorsteher Friedrich Wilhelm Tehge die Gäste des traditionellen Neujahrsempfangs der Gemeinde Barsbüttel in der Aula der Erich-Kästner-Gemeinschaftsschule ...

11.01.2016

Oldesloer Sozialausschuss berät am Mittwoch.

11.01.2016

Neujahrsempfang in Bargteheide: Noch-Bürgermeister Henning Görtz kündigte neue Baugebiete und ein schnelles Glasfasernetz für die Stadt an.

11.01.2016
Anzeige