Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn 60 Jahre: Tymmo-Gemeinde feiert Jubiläum mit großem Fest
Lokales Stormarn 60 Jahre: Tymmo-Gemeinde feiert Jubiläum mit großem Fest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:22 19.06.2013
Hans-Jürgen Schippmann (l.) und Egbert Staabs freuen sich auf ein interessantes Programm. Quelle: Foto: ba
Lütjensee

Tymmo von Hamme zweigte 1330 Lütjensee vom Kirchspiel Trittau ab, um kirchlich eigene Wege zu gehen. Zwar gehörte Lütjensee ab 1550 wieder zu Trittau, aber vier Jahrhunderte später wiederholte sich die Geschichte. „1953 wurde in Lütjensee eine eigene Kirchengemeinde gegründet“, erzählt Pastor Egbert Staabs aus Lübeck, der von 1965 bis 1979 in der Tymmo-Kirche Pastor war. Vor 60 Jahren war allerdings die Kirche Betreiber der Trennung. „Nach der Erfahrung des Krieges sollten möglichst viele Menschen an Kirche beteiligt werden“, erklärt Staabs.

Jetzt wird die Gemeinde 60 Jahre alt. Aus diesem Anlass hat Kirchengemeinderatsmitglied Hans- Jürgen Schippmann zusammen mit seinem Team ein Festprogramm organisiert, das am 22. Juni beginnt.

Konzerte und Wortbeiträge wechseln sich bis 22. Oktober ab. Das ist typisch für Lütjensee, wo sich schnell eine lebendige Kirchengemeinde entwickelte, die die Glaubensinhalte immer neu hinterfragt.

Der einstige Pastor Uwe Steffen hatte den Montagskreis ins Leben gerufen, der für alle Themen offen steht und immer wieder aktuelle Fragestellungen vor dem Hintergrund des Glaubens aufgreift. „Ich stelle am 28. August das neue Lütjenseer Glaubensbekenntnis vor“, erklärt Pastor Staabs, der die Montagsgespräche fortgeführt hat. Ziel ist es, den Glauben der alten Christen in die Moderne zu übersetzen. „Die Kirche muss zeitgemäß sein“, fordert Staabs, der als Physiker mit originellen Denkansätzen neuen Zugang zum Glauben schafft.

Zeitgemäß will die Kirche sich auch im Umgang mit Tabuthemen zeigen. Nachdem 2009 ein Kirchenmusiker gehen musste, als sich herausstellte, dass er wegen Pädophilie vorbestraft war, wollen die Kirchenratsmitglieder die Sache nicht unter den Teppich kehren. „Wir wünschen uns einen Neuanfang mit Transparenz“, erklärt Schippmann, „die Sache wird nicht besser, wenn man dazu schweigt und Dinge nur häppchenweise ans Licht bringt.“ Die Zukunft der Kirche ist Anliegen aller, Kirche soll im Leben stehen. Die enge Verbindung Schippmanns zur Lübecker Musikhochschule bescheren Lütjensee ein anspruchsvolles Konzertprogramm. „Musik ist der zweite Weg der Verkündigung“, sind Staabs und Schippmann sich einig. Noch vor der Premiere in Lübeck bietet der Chor der Singeleiter Lübeck mit Kammerorchester am 22. Juni ab 19 Uhr barocke Festmusik. Das Konzert ist der Auftakt für viel Kultur in der Kirche.

Eine musikalische Lesung am 10. August wird Texte des verstorbenen ehemaligen Pastors Uwe Steffen vorstellen, gelesen von seiner Tochter Ulrike. Am 31. August gibt es ein Brass-Jubiläumskonzert mit dem Quintett des „10forBrass“ Blechbläserensembles. Zum Jubiläumsgottesdienst am 1. September gibt es ein Fest rund um die Kirche, während die Orgel im Mittelpunkt des Konzerts am 28. September steht. Irische Lieder am 19. Oktober und der Gottesdienst zur Auspfarrung vor 60 Jahren am 20. Oktober beschließen die Feiern.

„Die Kirche muss zeitgemäß sein.“
Egbert Staabs, Pastor i.R.

Bettina Albrod

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Königspaare des Vogelschießens wurden auf einem Piratenschiff gefeiert.

19.06.2013

Das Inihaus Bad Oldesloe veranstaltet am Sonnabend eine Beachparty; mit Strandoutfit und Cocktails wird für die Jugend Umwelt Projektwerkstatt gesammelt, oder gesüffelt.

19.06.2013

Das Spielmobil des Kinderschutzbundes kommt in den Sommerferien zu allen Spielplätzen.

19.06.2013