Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn 60 Kinder entdecken die Welt der Jäger
Lokales Stormarn 60 Kinder entdecken die Welt der Jäger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:13 23.09.2017
Sieben Stationen hatte die Kreisjägerschaft für den Naturerlebnistag auf dem Hof Mönkenbrook aufgebaut. Hier hatte eine Gruppe von Kindern viel Spaß mit Hund „Elli“ und den Jägern Ernst Hoffmann und Hermann Meyer. Quelle: Foto: Matzen
Anzeige
Mönkenbrook

Bereits zum dritten Mal veranstalteten die Jäger den Naturerlebnistag. Diesmal war das Interesse besonders groß. „30 Kindern mussten wir absagen – das hätten wir organisatorisch nicht geschafft“, sagte Öffentlichkeitsobmann Hendrik Löffler. Die 60 Kinder zwischen fünf und 14 Jahren, die einen Platz ergatterten, hatten gestern einen richtig tollen Tag. Das ganze Vergnügen war für die Kids auch noch kostenlos – dank einer Spende der Landfrauen Bargteheide in Höhe von 500 Euro.

Annelie war mit ihrer Gruppe gerade beim Dummy-Training mit Jagdhündin „Elli“. „Ich habe den Dummy ganz hinten in die Ecke geworfen und ,Elli‘ hat ihn ganz schnell wieder zurückgebracht“, schilderte die Achtjährige begeistert. Hundeobmann Hermann Meyer vom Hegering Bargteheide erklärte den Kindern, wie wichtig Hunde für die Jagd seien. „Der Hund ist der beste Freund des Jägers“, so Meyer. Er helfe zum Beispiel dabei, ein krankes oder angefahrenes Tier zu finden. „Der Hund ist für uns sogar viel wichtiger als die Waffe“, fügte Jägerkollege Ernst Hoffmann hinzu.

Eine Station weiter war das Infomobil der Kreisjägerschaft aufgestellt. „Hier habt ihr die Möglichkeit, heimische Vögel und Wildarten mal von ganz nah anzusehen“, sagte Jugendobmann Heinz Kohls aus dem Hegering Bargteheide. Anhand von Tierpräparaten konnten die Jungen und Mädchen den Unterschied zwischen Hase und Kaninchen entdecken und zwischen Reh und Hirsch. Auch den farbenfrohen Fasan lernten die Kinder kennen.

Weiter ging’s zu den Jagdhornbläsern. „Wer bekommt einen Ton heraus?“, fragten die Jäger. Gar nicht so einfach, stellten die Kids fest, als sie das Instrument ausprobierten.

Auch auf einen Hochsitz durften die Naturerlebnistag-Teilnehmer klettern, durchs Fernglas schauen und versuchen, die von den Jägern versteckten Tiere zu finden. „Viele Kinder können Eiche, Buche und Ahorn nicht mehr unterscheiden – auch das lernen sie heute bei uns“, sagte Hendrik Löffler. Zum Abschluss wurde gegrillt, und alle Kinder durften einen Nistkasten mit nach Hause nehmen, den sie selbst gebastelt hatten. Die Kreisjägerschaft hatte dafür Bausätze aus unbehandeltem Lärchenholz zur Verfügung gestellt.

bma

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für den Festakt zum 150-jährigen Kreis-Jubiläum hatten die Verantwortlichen das Schloss Reinbek ausgewählt. Aus gutem Grund: Das Schloss war der erste Sitz der Kreisverwaltung. Unter den Gästen waren Landtagspräsident Klaus Schlie und Wirtschaftsminister Bernd Buchholz.

23.09.2017
Stormarn Neumünster / Bad Oldesloe - Ausgezeichnete Dachdecker

Innungsmeister sieht gute Zukunftschancen.

23.09.2017

Angebote auch im Internet: Ein Online-Shop könnte für eine Belebung der Reinfelder Innenstadt sorgen.  Doch neben dieser Idee ist immer wieder vom Bau eines Fachmarktzentrums die Rede, das als sogenannter Frequenzbringer mehr Kunden auch in die anderen Läden im Stadtzentrum könnte.

24.09.2017
Anzeige