Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn A 1: Schwerer Unfall im Unwetter
Lokales Stormarn A 1: Schwerer Unfall im Unwetter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:13 08.01.2013
Quelle: Jens Burmester

Ein 57-jähriger Mann aus dem Taunus war mit seinem 3er BMW Kombi unterwegs in Richtung Lübeck, als das Unwetter über der Autobahn kam. Der 57-Jährige war offenbar bei diesen Witterungsverhältnissen zu schnell unterwegs.

Der BMW fliegt regelrecht nach rechts von der Autobahn ab, kracht nach 25 Metern noch einmal auf den Boden und fliegt dann weiter in einen kleinen Wald. Dort landet der BMW völlig zerstört zwischen zwei dicken Bäumen. Der Fahrer kann gerade noch selbst aus dem Wrack klettern.

Als die Retter kurz darauf am Einsatzort eintreffen, bietet sich ein Bild der Verwüstung. Trümmerteile liegen weit verstreut, das Auto selbst hängt zwischen den Bäumen und niemand weiß, ob noch Personen darin sind. Das Dach ist bis auf die Rücksitzbank heruntergedrückt.

Während einige Feuerwehrmänner in der Umgebung nach möglichen Mitfahrern suchen, sind andere mit schwerem Gerät damit beschäftigt, das Dach soweit anzuheben, dass man das Innere des Autos absuchen kann.

Doch das Einzige, was die Männer finden, sind leere Kindersitze. Erleichterung macht sich breit, denn auch in der Umgebung wird keine weitere Person gefunden. Der 57-jährige Fahrer wird inzwischen mit einem Rettungswagen in eine Klinik gefahren. Zu den Verletzungen ist nichts näheres bekannt. Für die Dauer der Unfallaufnahme und der Bergung sperrte die Polizei den rechten Fahrstreifen. Zu nennenswerten Behinderungen kam es nicht.

jeb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Todendorf – Am Dienstagnachmittag sind auf der Bundesstraße 404 in Höhe des Autobahnkreuzes Bargteheide zwei Fahrzeuge frontal zusammengestoßen. Dabei wurden die beiden Fahrer zum Teil lebensgefährlich verletzt.

08.01.2013

Auf dem Gelände eines Melkausrüsters in Glinde (Kreis Stormarn) ist am Montagmorgen in einem Batterieraum eine Gabelstaplerbatterie übergekocht und Salzsäure ausgelaufen. 30 Mitarbeiter hatten die giftigen Dämpfe eingeatmet.

08.01.2013

Auf der A1 zwischen Reinfeld und Bad Oldesloe sind am Sonntagmittag zwei Wohnwagengespanne verunglückt. Gegen 13.30 Uhr waren die Fahrer der Gespanne auf der A1 in Richtung Hamburg unterwegs.

08.01.2013
Anzeige