Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn AWSH spendet für Kinder
Lokales Stormarn AWSH spendet für Kinder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:57 19.02.2018

Wie schon in den vergangenen Jahren hat sich die Abfallwirtschaft Südholstein (AWSH) dazu entschieden, auf Weihnachtsgeschenke für ihre Geschäftspartner und Lieferanten zu verzichten, und stattdessen Geld für Projekte des Engagements für die Umwelt oder die Gesellschaft zu spenden. Als Spendenempfänger hat die AWSH diesmal die Kreisverbände Stormarn und Herzogtum Lauenburg des Deutschen Kinderschutzbundes ausgewählt.

„Das ist eine Maßnahme, mit der wir als kommunales Unternehmen unsere Verantwortung für die Region wahrnehmen. Wir engagieren uns in diesem Zusammenhang mit einer ganzen Reihe von Maßnahmen. In diesem Jahr haben wir uns bei der Spende für den Kinderschutzbund entschieden, da eine positive Entwicklung junger Menschen die beste Investition in eine nachhaltige gute Zukunft ist“, sagte Olaf Stötefalke, Pressesprecher der AWSH.

Am Mittwoch haben Ingo Loeding, Geschäftsführer des Kreisverbandes Stormarn, und Franz Albracht, Vorsitzender Kreisverband Herzogtum Lauenburg, jeweils einen Scheck in Höhe von 1000 Euro aus den Händen des Geschäftsführers der AWSH, Dennis Kissel, entgegengenommen. „Damit werden wir weitere Patenschaften für von Armut betroffene Kinder finanzieren“, sagten Loeding und Albracht unisono. Mit vielen weiteren Projekten unterstützt der Kinderschutzbund unter anderem Kinder, die von Armut bedroht sind, um eine Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben möglich zu machen.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein 31 Jahre alter Mann, der am 17. August 2017 in Reinbek seinen Stiefvater erschlagen haben soll, steht vom heutigen Freitag an in Lübeck vor Gericht.

19.02.2018

Zu einer Festnahme nach mehreren Einbrüchen in Kellerräume ist es am Mittwoch in Bad Oldesloe gekommen. Bewohner hatten einen Mann entdeckt, der jedoch flüchten konnte. Die Polizei schnappte jedoch kurz darauf einen 33-Jährigen Oldesloer. Er kam in Untersuchungshaft.

19.02.2018

. In Bargteheide entscheiden die Stadtvertreter am 22. Februar über den Haushalt 2018. Bürgermeisterin Birte Kruse-Gobrecht nimmt die drohende Verschuldung ab 2020 in den Blick.

19.02.2018
Anzeige