Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Abi in der Tasche – und nun?
Lokales Stormarn Abi in der Tasche – und nun?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:12 15.07.2016
Saskia Bonkowski (19): „Ich möchte einfach mal raus aus Deutschland kommen“, sagt Saskia Bonkowski. Gemeinsam mit ihrer Freundin Lena, die auch gerade ihr Abitur bestanden hat, macht die 19-Jährige ab September eine „kleine“ Weltreise. „Erst geht's nach New York, eine gemeinsame Freundin besuchen, dann weiter zu Verwandten von mir.“ Der Rest sei noch offen. „Wir haben auch eine Freundin in Nicaragua, die wir gerne besuchen würden.“ Thailand oder Badeurlaub auf Bali sind weitere Reisewünsche der beiden. Gebucht ist bisher aber erstmal das Ticket nach New York. Gespart haben die Freundinnen schon länger für den Trip. Ob sie auf ihrem Weg arbeiten, um etwas Zusatzgeld zu verdienen, wissen die beiden noch nicht. Fest steht allerdings, dass das Duo für ein Jahr im Ausland bleiben wird, um neue Erfahrungen zu sammeln, Leute kennenzulernen und vielleicht die große Erleuchtung zu finden, was es als späteren Beruf ausüben möchte.
Anzeige
Bad Oldesloe

Endlich hat das Lernen ein Ende. In der vergangenen Woche verabschiedeten die Bad Oldesloer Schulen ihre Abiturienten. Die Berufliche Schule des Kreises Stormarn (BSK) schickte 99 frisch gebackene Abiturienten in die große Welt hinaus, die Ida-Ehre-Schule (IES) 72 und die Theodor-Mommsen-Schule (TMS) ganze 230, da der diesjährige Jahrgang ein Doppeljahrgang ist, bestehend aus G8 und G9. Nachdem die Freude über das bestandene Abitur mit Abi-Bällen groß gefeiert worden ist, stellt sich den Abiturienten spätestens jetzt die Frage: Und was nun?

Die LN haben fünf Oldesloer Abiturienten nach ihren Zukunftsplänen gefragt.

Während für einige ihr späterer Beruf schon klar ist, müssen andere erstmal raus aus Bad Oldesloe, um neue Erfahrungen zu sammeln und sich über ihre Zukunft klar zu werden. LN-Reporterin Michelle Freundt hat mit einigen von ihnen gesprochen.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

140 Jahre Vogelschießen in Zarpen und Dahmsdorf: Das große Kinderfest in der Gemeinde war ein Fest der Freude. Traditionell startete der Festreigen mit einem Umzug durch Zarpen.

15.07.2016

„Kann ich nochmal schnell aufs Klo?“, „Und wenn ich den Text vergesse?“: In der Sporthalle der Dörfergemeinschaftsschule in Zarpen war die Anspannung gestern riesig.

14.07.2016

In Bargteheide wollen bisher zu wenige Haushalte den Anschluss an das schnelle Internet der Stadtwerke.

14.07.2016
Anzeige