Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Kinderglück aus dem Karton
Lokales Stormarn Kinderglück aus dem Karton
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:27 02.11.2018
Über die Schuhkartons freuten sich auch diese Kinder in der Ukraine. Quelle: David Samuel Vogt
Bad Oldesloe

Kinder glücklich zu machen, die vielleicht nichts anderes besitzen als die Kleidung, die sie am Leib tragen, das ermöglicht alljährlich die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“. Auch dieses Mal können sich Stormarner daran beteiligen, ein wenig Freude ins Haus weniger begüterter Familien zu bringen. Noch bis zum 15. November haben sie die Gelegenheit, Päckchen zu einer der eingetragenen Abgabestellen abzuliefern. Nicht nur Privatpersonen, auch Vereine, Kindergärten, Schulen, Unternehmen und Kirchen sind angesprochen, die Aktion zu unterstützen. Das christliche Werk „Geschenke der Hoffnung“ organisiert den Versand und sorgt dafür, dass die Überraschungen an die richtige Adresse gelangen. Bewährt haben sich offenbar Kleidung, Spielsachen, Schulmaterial, Hygieneartikel und Süßigkeiten. Beschenkt werden Kinder in Bulgarien, Polen, Rumänien, der Slowakei sowie der Republik Moldau und Moldawien.

Abgabestellen gibt es bei der Haspa und dem Schuhhaus Frömer in Bargteheide, in Lasbek bei Familie Bruhn in der Bargkoppel, der Grundschule Mollhagen, bei Hörgeräte Kerster in Reinfeld sowie in Bad Oldesloe bei der Fahrradwerkstatt der Stormarner Werkstätten, der Sparkasse Holstein und der Kirchengemeinde am Moordamm.

Dorothea von Dahlen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Hans-Peter Jansen möchte das Kino im Kleinen Theater weiterführen, wenn sein Vertrag so, wie er 2006 ausgehandelt wurde, eingehalten wird. Derzeit laufen Gespräche mit der Stadt.

01.11.2018

Die Zeiten, da das Essen in der Mensa am Oldesloer Schulzentrum Naserümpfen hervorrief, sind vorbei. Die Crew lässt sich viel Neues einfallen, die Besucherzahl ist steigend.

01.11.2018

Aufregung in der Gemeinde Brunsbek nach dem Halloween-Abend: In mindestens einer Süßigkeiten-Tüte, die Kinder gesammelt hatten, fand eine Mutter einen Spültab – zum Glück rechtzeitig.

01.11.2018