Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Alles begann mit elf Turnern
Lokales Stormarn Alles begann mit elf Turnern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:15 13.06.2018
5. September 1971: Das Sportzentrum wird mit mehreren tausend Zuschauern eingeweiht. Quelle: Fotos: Manfred Giese
Anzeige
Internet:

Am 150. Jahrestag der Vereinsgründung – am kommenden Sonnabend – wird das Jubiläum mit einem offiziellen, nicht-öffentlichen Festakt um 11 Uhr im Ganztagszentrum und anschließend mit einer mehrstündigen „Familien-Olympiade und TSV-Party“ für Jedermann im Sportzentrum gefeiert; den farbenprächtigen Höhepunkt und Abschluss soll ein großes Feuerwerk bilden.

Der TSV Bargteheide – zweitgrößter Stormarner Sportverein und Nummer elf in Schleswig-Holstein – besteht jetzt seit 150 Jahren. Am 16. Juni 1868 gründeten elf Bargteheider Bürger den damaligen Bargteheider Männer-Turnverein (MTV). Sonnabend wird gefeiert.

Feierstunde und „Colour-Run“

www.tsv-bargteheide.de

Jahrzehntelang existierten im Ort mehrere Turn- und Fußballvereine, zum Teil konkurrierend gleichzeitig, zeitweise nacheinander. Es gab Vereinsnamen wie Bargteheider Turnerschaft (1910), Bargteheider Turnvereinigung (nach dem Ersten Weltkrieg) und Fußball-Club Bargteheide von 1926. Bereits seit November 1913 waren die Fußballer eine eigenständige Abteilung im MTV mit eigener Satzung; dieses Jahr gilt als offizielle Geburtsstunde des Fußballs in Bargteheide; entsprechend feierten die Fußballer im Jahre 2013 groß ihr „Hundertjähriges“.

Angeordnete Fusion

Auf Veranlassung der damaligen britischen Besatzungsmacht endete die Zersplitterung im Bargteheider Sport am 12. April 1946 durch angeordnete Fusion; es entstand der heutige Turn- und Sportverein Bargteheide von 1868 e.V. (TSV) mit rund 300 Mitgliedern.

Bis 1961 bewegte sich die Mitgliederzahl stets in der 600er-Größenordnung. Dann jedoch ging es mehr als drei Jahrzehnte rasant bergauf: Im Jahre 1964 wurde das 1000. TSV-Mitglied begrüßt; Sport betrieb man in sieben Sparten. 1972 waren es bereits 1500 Mitglieder; weitere Sparten kamen seitdem nacheinander hinzu. Im März 1978 verzeichnete die Statistik das 2000. Mitglied. Im 125. Jubiläumsjahr (1993) zählte der TSV Bargteheide rund 2800 Mitglieder, die in 16 Sparten ihrer Freizeitbeschäftigung nachgingen (von diesen gibt es inzwischen Baseball, Spielmannszug und Versehrtensport nicht mehr). Im November 1994 wurde die 3000er-Grenze übersprungen.

Seitdem hatte sich die Anstiegskurve deutlich abgeflacht, aber dennoch nahm die TSV-Mitgliederzahl – entgegen dem allgemeinen Trend – weiter langsam zu, und im März 2011 begrüßte der TSV sein 3500.

Mitglied. In den beiden letzten Jahren nahm die Mitgliederentwicklung wieder ordentlich Fahrt auf – insbesondere dank der erfolgreichen Boom-Sportart Inline und vor allem seit Einrichtung des TSV-Studios in angemieteten Räumen im Gewerbegebiet. Der aktuelle Mitgliederstand beläuft sich auf rund 3950 TSV-Mitglieder; damit gehört knapp ein Viertel der 16700 Bargteheider Bürger „ihrem“

TSV an.

Derzeit bietet der TSV Bargteheide ein vielfältiges Sportprogramm vom Freizeit- und Breitensport bis zum Leistungssport in 17 Abteilungen: Die drei größten sind Turnen mit 1380 Mitgliedern, Fußball (690 Mitglieder) und Handball (390 Mitglieder); außerdem gibt es die Ambulante Herzsportgruppe, Basketball, Judo, Karate, Leichtathletik, Schwimmen, Tanzen, Tischtennis, Triathlon, Volleyball und Wassergymnastik. Die drei zuletzt gegründeten Abteilungen sind Badminton (2009), Inline-Skaten (2011) und seit September 2016 das erfolgreiche „TSV-Studio für Trendsportarten und Gesundheitssport“.

Hinzu kommt die TSV-„Sportabzeichen-Bewegung“, in der alljährlich von Mai bis in den Herbst mehrere hundert Jedermann-Sportler ihre sportliche Fitness unter Beweis stellen. In den zurückliegenden 50 Jahren wurden beim TSV Bargteheide ziemlich genau 17 000 Sportabzeichen in den verschiedenen Kategorien und Altersklassen abgenommen und beurkundet – eine gewaltige Dimension . . .

Manfred Giese

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Das Ziel des KuBs war und ist es, gemeinsam etwas auf die Beine zu stellen und Kultur dabei miteinander neu entstehen zu lassen – das ist mit dem 2. KuB-Tag wieder gelungen“, erklärte Patrick Niemeier vom Verein „Klngstdt“ und zog eine positive Bilanz der Veranstaltung.

13.06.2018

Im Bundesfinale der Software-Challenge Germany, einem Programmierwettbewerb für Schulen, erreichten Jannis Gehrt und Tobias Göger von Gymnasium Eckhorst in Bargteheide den dritten Platz hinter den Mannschaften aus Eggenfelde/Bayern und Dresden.

13.06.2018

Die Musicalschule Ahrensburg veranstaltet am kommenden Sonnabend, 16. Juni, von 12 bis 16 Uhr einen Tag der offenen Tür. Neben kurzen Präsentationen einzelner Gruppen der Musicalschule werden kurze Schnupperstunden für ein erstes Mitmachen angeboten.

13.06.2018
Anzeige