Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Als die Schokolade noch aus Stormarn kam
Lokales Stormarn Als die Schokolade noch aus Stormarn kam
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:28 09.03.2018
Anzeige

 Laut Jörg Beleites, der die Stadtgeschichte Hamburgs aufgearbeitet hat, hatte der Kaufmann den Schritt getan, weil Hamburg als Haupteinfuhrort für Rohkakao günstiger lag. Nach 1918 entwickelte sich das Unternehmen zu Deutschlands größtem Kakao- und Schokoladenwerk mit knapp 4000 Mitarbeitern.

Geschichte im Bild - der Kreis hat 2017 sein 150-jähriges Bestehen gefeiert. 

Für die hatte der Betrieb viel getan: Es gab eine Speiseanstalt für Angestellte, eine Arbeiterunterstützungskasse für Notfälle, Kakao und Tee in der Frühstückspause, freie Arbeitskleidung, ein Badehaus und ein Wohnheim für unverheiratete Angestellte. Ende der 20er-Jahre wurde der Betrieb verkauft und zog aus Hamburg weg. Mehr Fotos unter www.LN-online.de/150JahreStormarn

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige