Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Alte Kritik am Essen wieder aufgewärmt

Bad Oldesloe Alte Kritik am Essen wieder aufgewärmt

Mensa-Leiterin und Restaurantfachfrau Janine Irentschiuk ist verärgert über Vorwürfe von Oldesloer Eltern. „Die Kritik ist mir sauer aufgestoßen. Denn diese Fälle lagen alle vor meiner Zeit. Die Kritik der Eltern war damals berechtigt und die haben wir uns auch zu Herzen genommen und vieles geändert“, erklärt die ausgebildete Restaurantfachfrau.

Voriger Artikel
Kino-Prominenz trifft sich bei „Ferien“-Premiere
Nächster Artikel
Flächenbrand bei Erntearbeiten

Janine Irentschiuk ist seit Januar neue Leiterin der Mensa am Oldesloer Schulzentrum in der Olivet-Allee.

Quelle: Fotos: Dorothea von Dahlen

Bad Oldesloe. Kochen ist ihre Leidenschaft. Und als Mutter von drei Kindern nimmt es Janine Irentschiuk sehr genau mit der Zubereitung gesunder Speisen – zu Hause und erst recht an ihrem Arbeitsplatz in der Oldesloer Mensa Olivet-Allee. Umso tiefer hat es die Betriebsleiterin getroffen, wie sich Eltern während der jüngsten Sitzung des Bildungs-, Sozial- und Kulturausschusses (BSKA) über die Qualität des Essens ausgelassen hatten. Als Sprecherin hatte etwa Christina Friese diverse Mängel aufgezählt.

LN-Bild

Mensa-Leiterin und Restaurantfachfrau Janine Irentschiuk ist verärgert über Vorwürfe von Oldesloer Eltern.

Zur Bildergalerie

Verein bietet Hilfe an

Dem Verein Ökomarkt gehören Ernährungsexperten, Biologen und Agrarwissenschaftler an. Sie vermitteln Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen „eine genussvolle, gesundheitsbewusste und umweltverträgliche Ernährungsweise“. Schulprojekte sollen Kinder und Jugendliche mit gesunder Kost vertraut gemacht werden. Dazu gehören erlebnispädagogische Angebote auf Öko-Höfen, aber auch Hilfe bei der Einführung von Bio-Lebensmitteln in Kindertagesstätten oder Schulen.

Janine Irentschiuk, seit Januar dieses Jahres als neue Betriebsleiterin für die Dussmann Service Deutschland GmbH in der Schulmensa tätig ist, fühlt sich zu unrecht angeprangert. „Die Kritik ist mir sauer aufgestoßen. Denn diese Fälle lagen alle vor meiner Zeit. Die Kritik der Eltern war damals berechtigt und die haben wir uns auch zu Herzen genommen und vieles geändert“, erklärt die ausgebildete Restaurantfachfrau, die zuvor in leitenden Positionen im Schloss Tremsbüttel und im Landhaus Carstens in Timmendorfer Strand gearbeitet hat. Was aber auf der Sitzung vorgetragen wurde, dass etwa gefrorene Pizza verkauft worden sei, entspreche nicht den Tatsachen, sagt sie. Dieses Gericht habe es schon lange Zeit nicht mehr gegeben. In der Mensaküche werde bei der Zubereitung überdies mit einer Kerntemperatur gearbeitet. Bevor diese nicht erreicht sei, dürfe das Essen nicht herausgegeben werden.

„Früher hat man mal auf was Hartes gebissen. Aber so ist es jetzt nicht mehr“, erzählt Tjark Schönefeld. Er geht in die 8. Klasse der Ida-Ehre-Schule und besucht die Mensa, die sich drei Schulen teilen, regelmäßig. Nach seiner Beobachtung hat sich seit dem Wechsel der Leitung vieles zum Besseren verändert.

„Ich sorge täglich für Rückstellproben“, beschreibt Janine Irentschiuk das Qualitätsmanagement. Von Gemüse, Kartoffeln und jeder anderen Komponente fülle sie zweimal 100 Gramm ab und friere sie ein, um auch im Nachhinein die Qualität des Essens dokumentieren zu können. Deshalb sei es auch ein Leichtes, den Vorwurf zu entkräften, dass am 26. Mai kleine Tiere im Essen gewesen sein sollten, wie es auf der BSKA-Sitzung behauptet worden sei. „Ich habe auch keinerlei Rückmeldungen von anderer Seite bekommen“, sagt Janine Irentschiuk. Schließlich würden sowohl die Grundschule West als auch die Klaus-Groth-Schule mit dem selben Essen versorgt. Von dort seien keine Beschwerden eingegangen. „Die Kritik ist mir wirklich sauer aufgestoßen.“

Als schwierig habe sich erwiesen, einen Ersatz für die süßen Snacks zu finden, die es lange Zeit gab und auf Wunsch der Eltern aus dem Mensa-Angebot verbannt wurden. „Zucker hat in meinen Augen sowieso nichts an der Schule zu suchen. Da bin ich mit den Eltern einer Meinung. Aber es war nicht einfach, auf einen Schlag eine Alternative zu finden. Zwischenverpflegung ist ja nicht unser Hauptgeschäft. Aber jetzt gibt es auch Wraps bei uns “, sagt Janine Irentschiuk.

Dass sich das Mensaessen zur Zufriedenheit verbessert hat, sagt auch Sven Baumann, stellvertretender Leiter der Ida-Ehre-Schule. Nach vielen konstruktiven Gesprächen gebe es zudem etliche Ideen, wie die Zusammenarbeit zwischen den drei Schulen und der Mensa weiter verbessert und gegenseitig befruchtet werden könnte, damit sich dort möglichst alle Schüler wohlfühlen. Doch weitgreifende Änderungen scheiterten nach wie vor an den sehr komplexen Strukturen. „Die Schulen haben in der Mensa kein Hausrecht. Lehrer haben zwar die Aufsichtspflicht, sind aber nicht berechtigt, einzugreifen, wenn sich jemand daneben benimmt“, sagt Baumann. Für Beschwerden und Wünsche nach Veränderungen sei stets die Stadt Bad Oldesloe Ansprechpartnerin. „Deshalb möchten wir mit der Stadt künftig besser zusammenarbeiten. Es geht mir um Harmonie, um vernünftige Lösungen erzielen zu können“, sagt Baumann.

Doch das sei es nicht allein. Um den Mensa-Betrieb für alle Beteiligten so reibungslos und optimal wie möglich gestalten zu können, müssten auch die Pausenzeiten an den verschiedenen Schulen berücksichtigt werden. „Einige haben gebundenen Ganztag, andere nicht. Und letztlich gibt es völlig unterschiedliche Unterrichtszeiten“, sagt Baumann. Deshalb sei so wichtig, dass nun mit Hilfe des Vereins Ökomarkt ein gangbares Konzept ausgearbeitet werde. Demnächst gebe es ein Treffen, an dem sowohl Schüler als auch Eltern teilnehmen, so wie es im BSKA gefordert wurde.

 Dorothea von Dahlen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den November 2017 zu sehen!

Sollte die Direktwahl von Bürgermeistern abgeschafft werden?

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.

Zweiter Weltkrieg

Dieses Dossier beschäftigt sich mit der Situation in Stormarn während des Zweiten Weltkriegs.