Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Anfragen zu Atommüll
Lokales Stormarn Anfragen zu Atommüll
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:14 19.12.2017
Landrat Dr. Henning Goertz. Quelle: Jens Burmester
Anzeige
Bad Oldesloe

Da ging am Freitag einen Raunen durch den Kreistagssitzungssaal, als Reinhard Niegengerd aus Großhansdorf im Rahmen der Einwohnerfragestunde nach einem möglichen Atommülllager in Stormarn fragte. „Was wissen Sie über Pläne für einen Standort in Siek?“, fragte Niegengerd, der für die SPD als wählbarer Bürger in einigen Kreisausschüssen mitarbeitet.

Landrat Henning Görtz (CDU) berichtete daraufhin von einer sogenannten Weißflächenkartierung im gesamten Bundesgebiet. Da werde keine Region ausgenommen, auch Stormarn nicht. „Allerdings gibt es noch keine konkreten Eignungsflächen“, sagte Görtz.

Auch Kreisbaudirektor Klaus Kucinski berichtete von einer Anfrage eines besorgten Bürgers aus Siek. Ein Gebiet der Gemeinde taucht nämlich in einer Liste des Landes auf. Erste Meldungen nach der bundesweiten Suche für ein Endlager hatten bereits im Sommer für Unruhe gesorgt. In Schleswig-Holstein sind neun Flächen genannt.

mc

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige