Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Angriff auf die Lachmuskeln
Lokales Stormarn Angriff auf die Lachmuskeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:27 15.04.2017
Anzeige
Bargteheide

Lust auf strammes Lachmuskel-Training? Wenn am Freitag, 21. April, Hidden Shakespeare aus den Zurufen des Bargteheider Publikums seine aberwitzigen Storys, Komödien, Dramen und Songs zusammenbastelt, dann ist wieder für Riesenspaß im Kleinen Theater, Hamburger Straße 3, gesorgt.

Improvisieren, was das Zeug hält: Hidden Shakespeare. Quelle: Foto: Hfr

Fans des bekannten Improvisationstheaters werden sich sicher noch an das Musical über die Bargteheider Sprachdusche erinnern oder an die herzige Lovestory aus dem hiesigen Freibad. Wenn Hidden Shakespeare loslegt, muss man immer auf alles gefasst sein. Es gibt kein Drehbuch, keinen Regisseur, keine Kostüme. Was gespielt wird, wissen vorher weder die Künstler noch die Zuschauer. Alles entwickelt sich spontan und blitzschnell aus der Fantasie, der Kreativität und dem Wortwitz der fünf Akteure.

Es gibt nur eine Voraussetzung: Die Künstler müssen den ganzen Abend über gut gefüttert werden mit allen möglichen Begriffen, die man ihnen zuruft oder mit Zetteln, auf die man tiefsinnige, schräge, bierernste oder lustige Sprüche schreibt, sehr gern mit lokalem Bezug.

Wie Jongleure fangen Thorsten Neelmeyer, Kirsten Sprick, Frank Thomé, Mignon Remé und Rolf Claussen die besten verbalen Bälle auf und entwickeln mit ihrem unnachahmlichen Sinn für Situationskomik die umjubelten Stegreif-Krimis, Dramen und Geschichten, an denen auch der alte Shakespeare seine Freude gehabt hätte. Für die musikalische Begleitung des Ganzen sorgt ein Pianist, der ebenfalls völlig unvorbereitet ist und sich in Rekordzeit auf die genial-verrückten Ideen seiner Kollegen einlassen muss.

Als die Truppe 1993, frisch von der Schauspielschule und ohne ausgefeilten Masterplan mit ihrem Programm auf Kampnagel startete, führte sie ihr Weg direkt nach Bargteheide: „Wir vergessen nie die Freude, als wir zum ersten Mal von einem richtigen Theater engagiert wurden. Von einem Theater mit roten Vorhängen, mit Scheinwerfern und einem voll besetzten Zuschauerraum.“

Das Improtheater beginnt um 20 Uhr. Karten kosten 24 (22) Euro. Vorverkauf im Kleinen Theater, Telefon 045 32/54 40.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Leonie ten Hagen gastiert mit ihren Geschwistern in Bargteheide.

15.04.2017

Pastor Steffen Paar geht als „Pastor to go“ auf Menschen zu und lässt sich für gemeinsame Arbeiten mieten. Das Echo auf die Aktion ist groß.

15.04.2017

Ausbruch bei Wildvogel in Börnsen bestätigt.

15.04.2017
Anzeige