Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Anlieger kämpfen für ihre Wiese
Lokales Stormarn Anlieger kämpfen für ihre Wiese
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:16 11.11.2013
Anlieger wollen die Wiese als Naherholungsfläche erhalten. Quelle: Bettina Albrod
Anzeige
Bargteheide

Eine neue Bürgerinitiative in Bargteheide möchte den Bau von 26 Sozialwohnungen am Alten Sportplatz verhindern. „Wir haben nichts gegen die Sozialwohnungen“, erklärt Gabriela Fritz, Sprecherin der „Initiative zum Erhalt der Erholungswiese Alter Sportplatz“. Im Gegenteil: „Es ist sicherlich lobenswert, für sozial bedürftige Menschen bezahlbaren Wohnraum zu schaffen“, heißt es in einem offenen Brief, den die Anlieger Bürgermeister Dr. Henning Görtz und den Stadtvertretern übergeben haben.

Im geplanten Baugebiet gebe es bereits eine Zahl von Sozialwohnungen. Kritisiert wird der Verlust der Wiese, die bisher als Spiel- und Freizeitfläche zur Verfügung steht. „Die Wohnungen der Anlieger sind klein und ohne Balkon, deswegen ist die Grünfläche von großer Bedeutung für uns“, erklärt Gabriela Fritz. „Hier wird Fußball gespielt, im Sommer sitzen alle auf Decken auf der Wiese, und Kinder haben dort Platz, wenn sie Geburtstag feiern möchten.“ Zwar gebe es in der Nähe einen Spielplatz, auf dem könne man aber weder Fußball spielen noch sitzen. „Die Wiese ist ein wichtiger Treffpunkt für uns“, argumentiert Gabriele Fritz. „Sie zieht auch Jugendliche aus der Umgebung an.“

Die Menschen seien aus Einkommensgründen meist nicht in der Lage, anderswo ins Grüne zu fahren oder sich jedes Mal in ein Straßen-Café zu setzen. „Wir fordern daher die Einstellung der Bebauungsplanung am Alten Sportplatz in Bargteheide und die Ausarbeitung einer entsprechenden Alternative.“ Am Wochenende hängten Anlieger ein Plakat an der Wiese auf, um auf ihr Anliegen aufmerksam zu machen. Auch Unterschriften hat Gabriela Fritz schon gesammelt und der Stadt übergeben.

„Der Planungsausschuss hat in seiner Sitzung am 31. Oktober die planrechtlichen Voraussetzungen für den Bau der Wohnungen in die Wege geleitet“, erläutert Bargteheides Bauamtsleiter Jürgen Engfer.

„Auf der Wiese sollen zwei mehrgeschossige Gebäude mit 26 Wohnungen für den öffentlich geförderten Wohnraum geschaffen werden.“ In dieser Sitzung seien auch Vertreter der Initiative anwesend gewesen und hätten ihre Kritik geäußert.

„In dem Wohngebiet gibt es einen Spielplatz“, so Engfer weiter. „Hier soll jetzt geprüft werden, ob man den bestehenden Spielplatz um eine Wiese erweitern und damit eine alternative Grünfläche schaffen kann, wo die Kinder Fußball spielen können“, erklärte der Bauamtsleiter.

Zwei Wohnblocks
Die Neue Lübecker Baugenossenschaft will in Bargteheide im Bereich Alter Sportplatz öffentlich geförderte Wohnungen bauen. Dafür sollen zwei zweigeschossige Wohnblocks mit Wohnungen zwischen 50 und 95 Quadratmetern entstehen. Die Höhe der Kaltmiete ist auf 5,50 Euro pro Quadratmeter begrenzt.

Bettina Albrod

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige