Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Anwohner wehren sich gegen neue Kita

Trittau Anwohner wehren sich gegen neue Kita

Die Planungen für die Kindertagesstätte im Trittauer Gebiet Lessingstraße/Goethering und Schillerstraße sorgen weiter für schlechte Stimmung: Auf der jüngsten Sitzung des Sozialausschusses der Gemeinde machten die Anwohner noch einmal persönlich deutlich, dass sie die Kita an diesem Standort, mitten im Wohngebiet, nicht wollen.

Voriger Artikel
Nina Petri liest eine Nacht
Nächster Artikel
Bargteheide informiert über Fluglärm

Volles Haus beim Sozialausschuss: Viele Trittauer, auch Uwe Meißner (stehend), äußerten Bedenken gegen die Ansiedlung der Kita.

Quelle: kks

Trittau.  Eine entsprechende Unterschriftenliste mit einem Einspruch gegen den Bau hatten Vertreterinnen der Anwohner bereits an Trittaus Bürgermeister Oliver Mesch übergeben.

„Wir sind alle hier, weil wir damit überfahren wurden, dass dort eine Kindertagesstätte hin kommen soll. Damit hat kein Mensch gerechnet, wir sind alle geschockt, hier läuft einiges schief“, fasste ein Anwohner zusammen, was die Menschen bewegt. Die Aufregung sei groß — in diesem ruhigen Wohnviertel. Denn das werde total kaputt geschlagen — „mit Brachialgewalt“. Dabei gebe es in Trittau genügend Flächen, auf denen eine Kita errichtet werden könne. Wie beispielsweise das Gelände an der Hamburger Straße, auf dem Markant — in den kommenden Jahren — — seinen Supermarkt bauen werde. Oder in einem der künftigen Neubaugebiete, die die Gemeinde entwickeln möchte.

Nicht nur der Vorsitzende des Sozialausschusses, Bernd Marzi (SPD), machte klar: „Ich kann ihre Argumente nachvollziehen, aber die Zeit spielt eine Rolle. Und die Tatsache, dass wir keine Kita im Süden haben“. Die Gemeindevertreter hatten sich Ende vergangenen Jahres für diesen Standort entschieden, weil das Grundstück der Gemeinde gehört. Ein Grundstücksankauf würde also entfallen, was wiederum das Gemeindesäckel entlastet. U

m den Anwohnern entgegenzukommen, wird über eine Zuwegung über die Hamburger Straße nachgedacht — dem würde, so entsprechende Stellungnahmen sowohl des Kreises Stormarn als auch des Landesbetriebs Straßenbau und Verkehr, nichts im Wege stehen. Das würde die verkehrliche Situation in den betroffenen Straßen entlasten. Dafür müsste aber der Bebauungsplan geändert werden.

Und das kostet Zeit, Zeit die anscheinend nicht vorhanden ist. „Es ist dringend notwendig, dass wir drei neue Krippengruppen schaffen“, sagte der CDU-Fraktionschef Jens Hoffmann. „Wir sind in der Pflicht, die Eltern haben ein Anrecht auf einen Platz.“ Und der soll auch aus CDU-Sicht im Süden Trittaus sein. Sein Vorschlag: provisorische Krippenplätze in Containern vor den Tennishallen an der Großenseer Straße. „Lieber provisorische Plätze in Containern als gar keine Krippenplätze.“ Das Provisorium bringe die notwendige Zeit, um weiter zu planen. Die finanziellen Mittel — bei einem Ankauf wird mit Kosten von knapp 500000 Euro gerechnet — sollten aus dem Topf für den Neubau der Kita genommen werden. Aber „das Geld ist dann weg, ohne dass wir die Planung fertig haben“, empörte sich Max Mann (SPD). Er sprach sich dagegen aus, die Kinder mehrere Jahre lang in einem Provisorium zu betreuen. Auch Trittaus Bürgermeister Oliver Mesch erklärte: „Wir können das Geld nicht zweimal ausgeben“. Auf einer Sondersitzung am 31. Mai soll das Thema wieder auf den Tisch.

Unklar bleib, wie viele Krippenplätze überhaupt fehlen: „Die Zahlen“, so Mesch, „sind nicht einfach zu ermitteln“. 178 Kinder im Alter zwischen zwei und drei Jahren würden in der Gemeinde leben, 31 Kinder würden auf einer Warteliste stehen, acht davon aus Trittau. Das keine konkreten Zahlen vorlagen, konnten viele Bürger überhaupt nicht verstehen. Ein „schwaches Bild“ empörten sie sich und verließen kopfschüttelnd die Sitzung.

Krippen-Plätze in Trittau

Derzeit gibt es in den Trittauer Kindertagesstätten 60 Krippenplätze für Trittauer Kinder unter drei Jahren. Aufgrund der prognostizierten Geburten geht die Trittauer Verwaltung davon aus, dass der Bedarf an Plätzen in der Krippenbetreuung mittelfristig konstant bleibt. Aufgrund dieser Bedarfsberechnung wird der Bau der Kita in der Lessingstraße mit drei Krippengruppen (30 Kinder) und drei Elementargruppen (60 Kinder) geplant.

Kerstin Kuhlmann-Schultz über die Planungen zum Bau einer neuen Kindertagesstätte in einem Trittauer Wohngebiet.

LN-Bild

Das verstehen die Anwohner nicht: Die Gemeinde Trittau plant den Bau einer Kindertagesstätte im Wohngebiet an der Lessingstraße, weil dringend besonders Krippenplätze gebraucht werden. Allein, die Verwaltung ist nicht in der Lage zu sagen, wie viele Krippenplätze denn genau benötigt werden.

Sind es nun acht, 13 oder 31? Das macht das Vorhaben unglaubwürdig und spielt den Bewohnern der umliegenden Straßen in die Hände, die sich vehement gegen den Kita-Neubau aussprechen. Sie haben bereits 151 Unterschriften gegen das Vorhaben gesammelt. Sie wehren sich gegen zusätzlichen Verkehrslärm und haben Angst, dass ihre Immobilien an Wert verlieren. Es mag sein, dass es schwierig ist, den genauen Bedarf an Krippenplätzen zu ermitteln. Sich auf prognostizierte Geburten und Erfahrungen aus der Vergangenheit für einen 2,5 Millionen Euro teuren Kita-Neubau zu verlassen, ist aber zu wenig. Fakten wären nötig gewesen — auch, um die Anwohner von der Dringlichkeit zu überzeugen. So gibt die Verwaltung tatsächlich ein schwaches Bild ab.

Von K. Kuhlmann-Schultz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den Juli 2017.

Sollte das Fliegen von Drohnen am Strand verboten werden?

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.

Zweiter Weltkrieg

Dieses Dossier beschäftigt sich mit der Situation in Stormarn während des Zweiten Weltkriegs.