Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Arbeitsmarkt mit kleinem Sommerloch
Lokales Stormarn Arbeitsmarkt mit kleinem Sommerloch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:26 31.08.2016
Anzeige
Bad Oldesloe

Auch in Stormarn ist die Zahl der Arbeitslosen im vergangenen Monat leicht gestiegen. Doch mit 3,7 Prozent weist die Agentur für Arbeit Bad Oldesloe immer noch den geringsten August-Wert seit 1997 aus. 4651 Männer und Frauen sind zurzeit ohne Job, 134 mehr als im Juli (plus 0,1 Prozentpunkt). Vor einem Jahr lag die Arbeitslosenquote noch bei 3,8

Prozent.

„Wie schon im Juli ist auch im August die Arbeitslosigkeit in Stormarn etwas gestiegen. Diese Entwicklung ist typisch für die Sommermonate. Der Rückgang zum Vorjahr und die vielen neu gemeldeten Stellen zeigen, wie unverändert robust der Arbeitsmarkt im Kreis Stormarn ist“, sagt Klaus Faust, Geschäftsführer Operativ der Agentur für Arbeit Bad Oldesloe. Nach dem Ende der Sommerferien werde die Arbeitslosenzahl wieder zurückgehen. „Die Nachfrage nach Arbeitskräften hält weiter an. Die Zahl der gemeldeten sozialversicherungspflichtigen Stellen hat im August um fast 20 Prozent zum Vormonat zugenommen, nur warten die Unternehmen mit den Einstellungen bis zum Ferienende. Weitere Entlastungen werden im September auch der Ausbildungsbeginn und das neue Schuljahr bringen“, so Klaus Faust.

Insgesamt haben die Unternehmen aus dem Kreis Stormarn im August der Agentur für Arbeit 577 sozialversicherungspflichtige Stellen gemeldet, 93 (plus 19,2 Prozent) mehr als im Vormonat und 79 (plus 15,9 Prozent) mehr als im August vergangenen Jahres. Neue Stellen wurden insbesondere aus dem Bereich der Zeitarbeit, dem Gesundheits- und Sozialwesen, dem verarbeitenden und dem Baugewerbe gemeldet.

Seit Ende Juni weist die Statistik der Agentur für Arbeit die Arbeitslosigkeit geflüchteter Menschen gesondert aus. Im August wurden 1086 Schutzsuchende im Kreis Stormarn von der Agentur für Arbeit und dem Jobcenter betreut. Über zwei Drittel von ihnen besuchen entweder einen Sprachkursus, einen Integrationskursus des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge oder nutzen eine Fördermaßnahme der Arbeitsagentur oder des Jobcenters. 371 sind zurzeit arbeitslos gemeldet, 53 mehr als im Juli.

Heute beginnt für viele Jugendliche die Ausbildung. Auch für diejenigen, die keinen Ausbildungsvertrag in der Tasche haben, bestehen nach Angaben der Arbeitsagentur weiterhin gute Chancen. Derzeit sind noch 232 Jugendliche im Kreis auf der Suche, während 269 Ausbildungsplätze nicht besetzt sind. „Auch nach dem 1. September ist es für einen Start nicht zu spät. In Stormarn gibt es in mehr als 60 Berufen Ausbildungsplätze für einen sofortigen Ausbildungseinstieg“, erklärt der Geschäftsführer.

Daten aus dem Kreis

In der Hauptstelle Bad Oldesloe liegt die Arbeitslosenquote zurzeit bei 4,2 Prozent. Im Juli waren es 4,1 Prozent, im August vergangenen Jahres waren es noch 4,5 Prozent.

Im Hamburger Randgebiet herrscht weiterhin fast Vollbeschäftigung. Die Geschäftsstelle Ahrensburg meldet einen Arbeitslosenquote von 3,1 Prozent (plus 0,1 Prozent gegenüber Juli). Im August 2015 waren es 3,3 Prozent. Unverändert zum Juli sind im Bereich Reinbek 3,5 Prozent Männer und Frauen ohne Job. Vor einem Jahr waren es noch 3,7 Prozent.

mt

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die letzten Tage der Sommerferien kann die Bargteheider Familie Broschinski jetzt genießen: Der Kreis Stormarn hat jetzt doch 21 Stunden Schulbegleitung für den ...

31.08.2016

Am Stolperstein für Richard Minkwitz wollen an seinem Todestag, am 7. September, Bürger an sein Schicksal erinnern.

31.08.2016

Einstieg in die Hofmeierei hilft Seefelder Betrieb über das Milchpreis-Tief – Ein Bauernkäse ist in Planung.

31.08.2016
Anzeige