Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Asklepios wertet Kardiologie auf
Lokales Stormarn Asklepios wertet Kardiologie auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:23 08.12.2015
Chefarzt der Kardiologie, Dr. Frank Hennersdorf. Quelle: Fofana

Unter Leitung des neuen Chefarztes Dr. Frank Hennersdorf (49) baut die Asklepios-Klinik Bad Oldesloe jetzt die Kardiologie als eigenständige Abteilung auf. „Eine spannende Phase. Das Feedback ist positiv“, sagt Hennersdorf.

Bisher gehörte die Kardiologie zur Allgemeinen Inneren Medizin. Nun entstehen aus der „Inneren“ zwei eigenständige Bereiche mit einer Doppelspitze. Hennersdorf leitet die neue Kardiologie/Angiologie, zum 1. Januar wird ein weiterer Chefarzt für die Allgemeine Innere Medizin in der Oldesloer Asklepios-Klinik erwartet.

Hennersdorf: „Wir wollen die Kompetenzen nach außen besser verkaufen.“ Vor allem ältere Patienten profitieren von den künftig für sie kürzeren Wegen. Die 24-Stunden-Infarktversorgung ist schon jetzt das „täglich Brot“ der Oldesloer Kardiologen. Künftig soll die Herzschrittmacher-Therapie als zweites Standbein weiter ausgebaut werden. Die Oldesloer Gefäßsprechstunde wird weiterhin existieren.

Auch die Gefäßmedizin soll verstärkt werden.

Das Herzkatheterlabor in der Oldesloer Asklepios-Klinik kann außer für Gefäßuntersuchungen auch als OP-Saal genutzt werden. Der große Raum, in dem Notfälle versorgt werden, „ist operationsfähig“, sagt Hennersdorf. Seine weiteren Ziele: Die Kommunikation mit den Rettungsdiensten soll verbessert werden, man will mit regionalen Allgemeinmedizinern und Kooperationspartnern zusammenarbeiten.

Hennersdorf: „Der Kreis Stormarn braucht eine leistungsfähige Kardiologie.“ Im weiten Umfeld von Bad Oldesloe gebe es keine Fachärzte für Kardiologie. Die nächsten finde man in Ahrensburg oder Bad Segeberg.

Schon seit 2008 arbeitet Hennersdorf bei Asklepios-Kliniken in Hamburg als Oberarzt und leitender Oberarzt, leitete das dortige Herzkatheterlabor. Der Facharzt für Innere Medizin ist verheiratet und hat zwei Kinder. Als Oberärztin steht ihm in Bad Oldesloe Dr. Agnes Wolny (43) zur Seite. Die Fachärztin für Innere Medizin arbeitet bereits seit 2013 in der Asklepios-Klinik Bad Oldesloe, in der sie einst einen Teil ihres Praktischen Jahres absolviert hat. Ein dritter Kardiologe für die neue Abteilung wird noch gesucht.

Hilfe im Advent

3255 Euro sind bislang bei der LN-Leser-Aktion „Hilfe im Advent“ zugunsten von Flüchtlingen und speziell den Kindern zusammengekommen. Die Spenden gehen an den Kinderschutzbund Stormarn und die diversen Flüchtlingsinitiativen. Gespendet haben Gudrun Stolten (100 Euro), Harald Lammers (50 Euro), Anneliese und Paul Rath (50 Euro).
Das Konto bei der Sparkasse Holstein lautet DE92 2135 2240 0179 0710 71 (Iban), Verwendungszweck Spende: Hilfe im Advent
, Kontoinhaber ist der Kinderschutzbund. Die Spender werden veröffentlicht. Es sei denn, sie möchten dies ausdrücklich nicht.

sus

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Polizeibeamte aus Bad Oldesloe haben in der Nacht zu gestern ein junges Pärchen in der Hindenburgstraße vorläufig festgenommen.

08.12.2015

Im Kreishaus gibt es jetzt Informationen rund um das Thema Pflege.

08.12.2015

„Von den Bränden wusste ich nichts“, „Ich habe nie Geld für Brandstiftung bezahlt“ und „Ich bedauere, dass ich mich nicht eher an die Polizei gewendet habe“ — diese ...

08.12.2015
Anzeige