Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Ausgesetzt: „Noa“ findet Zuflucht im Tierheim
Lokales Stormarn Ausgesetzt: „Noa“ findet Zuflucht im Tierheim
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 31.07.2017
Dieser kleine Kerl war von seinem Besitzer offenbar stark vernachlässigt und dann auch noch ausgesetzt worden. Das zutrauliche, aufgeweckte Tier ist jetzt in gute Hände abzugeben. Quelle: Foto: Von Dahlen
Anzeige
Bad Oldesloe

„Sie waren beide von Haarlingen befallen und in einem sehr schlechten Gesundheitszustand“, erinnert sich Birte Miklis. Bei guter Pflege konnten die Parasiten in die Flucht geschlagen werden. Gut umsorgt kamen „Noa“ und „Christa“ wieder zu Kräften. In gute Hände soll jetzt vorerst aber nur „Noah“ gegeben werden. Das Böckchen wurde kastriert und ist gesundheitlich wieder auf der Höhe.

„Christa“ ist zwar auch komplett genesen, im Tierheim wurde aber festgestellt, dass sie tragend ist. „Sie soll erst in Ruhe ihre Jungen bekommen, dann sehen wir weiter“, sagt Birte Miklis. Als sich herausstellte, dass „Christa“ trächtig ist, musste das Paar zudem unverzüglich getrennt werden. „Sonst besteht die Gefahr, dass der Bock die Jungen totbeißt“, erklärt die Tierpflegerin.

Wer den gegenüber Menschen sehr lieben und zutraulichen „Noa“ aufnehmen will, kann sich beim Tierheim melden unter der Rufnummer 04531/87888.

 dvd

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige