Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Auszüge aus dem Grußwort zum Jahreswechsel
Lokales Stormarn Auszüge aus dem Grußwort zum Jahreswechsel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:32 28.12.2015
Hans-Werner Harmuth
Anzeige

Liebe Stormarnerinnen und Stormarner,

für den bevorstehenden Jahreswechsel wünschen wir allen Stormarner Bürgerinnen und Bürgern alles erdenklich Gute. Das Thema Flüchtlinge beherrschte das ablaufende Jahr. Eine große Herausforderung für Kreis und Kommunen, sowohl in finanzieller wie auch in organisatorischer Hinsicht. Deshalb möchten wir uns bei allen, die sich haupt- wie ehrenamtlich bislang und zukünftig für die Integration in unsere Gesellschaft einsetzen, recht herzlich bedanken.

Auch 2015 konnte wieder einiges für Stormarn getan werden. Die Schulen des Kreises wurden saniert, ein Pflegestützpunkt zur Beratung Pflegebedürftiger eingerichtet, mehr Personal eingestellt, um die gestiegenen Anforderungen zu bewältigen. Die Arbeitslosenquote lag zuletzt bei 3,5 Prozent und die Statistiken belegen es: Bevölkerungzahl und Wirtschaftskraft in Stormarn steigen weiter an. Darauf können wir stolz sein, dürfen uns angesichts von Kinder- und Altersarmut keinesfalls ausruhen.

Der Eingriff des Landes in den Finanzausgleich macht es Kreis und Kommunen in Stormarn jetzt zusätzlich schwer. Trotzdem finden sich für 2016 wieder positive Aspekte: Der Stormarner Kreistag hat beschlossen, den Personalbestand noch einmal erheblich anzuheben, um neue Aufgaben zu bewältigen und die Servicequalität zu steigern. Die Müllentgelte sinken um bis zu 33 Prozent. Anfang Februar kann die neue Rettungswache am Rögen in Bad Oldesloe eingeweiht werden. Wenn am 29. Januar 2016 Stormarns neuer Landrat gewählt wird, endet mit Ablauf der Amtszeit im April die „Ära Plöger“. Dem Nachfolger wünschen wir, dass er das Stormarner Modell ebenso erfolgreich fortführen kann. Dazu gehört die gewohnt gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Städten, Gemeinden und Ämtern. Vergessen wir nicht die vielen engagierten ehrenamtlich Tätigen in Vereinen und Verbänden.

Kreispräsident Hans-Werner Harmuth, Landrat Klaus Plöger

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige