Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Autofahrer stirbt bei Unfall mit Lkw

Reinbek Autofahrer stirbt bei Unfall mit Lkw

Bei einem schweren Verkehrsunfall starb am Mittwochnachmittag auf der K 80  ein 18-jähriger Autofahrer aus Dänemark. 

Nach ersten Erkenntnissen war ein Tieflader mit einer Baumaschine in Höhe Wiesenfeld in den Gegenverkehr geraten und dort frontal mit dem Auto aus Dänemark zusammengeprallt.

Quelle: Peter Wüst

Reinbek. Nach bisherigem Ermittlungsstand war der 18-jährige dänische Staatsangehörige gegen 14.35 Uhr mit seinem Skoda Fabia auf der K 80 in Richtung Barsbüttel unterwegs. Vor ihm fuhr eine 69- jährige Frau aus Glinde mit ihrem VW Polo. Ihr 75- jährige Ehemann saß auf dem Beifahrersitz. Aus bisher noch ungeklärter Ursache touchierte der 18-Jährige den VW Polo hinten links und geriet dadurch in den Gegenverkehr. Dort prallte er mit einem Tieflader mit einer Baumaschine eines 52- jährigen Fahrers aus Bleckede in Höhe Wiesenfeld frontal zusammen. Dessen Fahrer hatte keine Chance und wurde durch den Aufprall sofort getötet. Sein Auto wurde regelrecht zerdrückt und landete kopfüber auf der Fahrbahn auf dem rechten Fahrstreifen in Richtung der Bundesautobahn 24. Die 69- jährige Frau und ihr Ehemann blieben unverletzt. 

 

Der Lastwagenfahrer konnte nach dem Zusammenstoß sein tonnenschweres Fahrzeug erst nach fast hundert Metern im Straßengraben zum Stehen zu bringen, dort prallte er mit dem Führerhaus auch noch gegen einen Baum.

Der Fahrer konnte seinen Lkw erst nach hundert Metern zum Stehen bringen.

Der Fahrer konnte seinen Lkw erst nach hundert Metern zum Stehen bringen.

Quelle:

Bei dem Zusammenprall riss der Tank des LKW auf und rund 400 Liter Diesel liefen ins Erdreich. Deshalb wurde auch das Umweltamt des Kreises angefordert. Während der umfangreichen Arbeiten an der Unfallstelle hat die Polizei die K 80 in Richtung Reinbek voll gesperrt. Es kam daher zu Behinderungen und einem langen Stau. Die Bergung der Sattelzugmaschine und des Aufliegers nahmen einige Zeit in Anspruch. Der VW Polo war noch fahrbereit. Der Skoda Fabia musste abgeschleppt werden. Die Schadenshöhe steht zurzeit noch nicht fest. Die Beamten sperrten die K 80 im Bereich der Unfallstelle voll. Gegen 20.30 Uhr war die Fahrbahn wieder komplett frei. 

  rtn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den November 2016.

Sollten die Weihnachtsmärkte länger geöffnet haben?

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und vieles mehr in Lübeck und Umgebung.

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.

Zweiter Weltkrieg

Dieses Dossier beschäftigt sich mit der Situation in Stormarn während des Zweiten Weltkriegs.