Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Naturnahes und regionales Essen: Bad Oldesloe erntet die Stadt
Lokales Stormarn Naturnahes und regionales Essen: Bad Oldesloe erntet die Stadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:36 07.09.2018
Viele Initiativen laden zu "Ernte deine Stadt" in Bad Oldesloe ein. Quelle: Bettina Albrod
Bad Oldesloe

 Wer mit leerem Magen durch Bad Oldesloe streift, kann kulinarisch fündig werden: Im Kurpark wachsen Wildkräuter, auf den städtischen Streuobstwiesen kann man Äpfel pflücken, auf blühenden Randstreifen sammeln Bienen summend Honig, in Zarpen wird solidarisch Biogemüse angebaut und die Foodsharing-Gruppe verteilt Gemüse, das sie im Supermarkt vor der Biotonne gerettet hat. „Ernte deine Stadt“ heißt die Veranstaltung rund um nachhaltiges, naturnahes und regionales Essen, die am 21. und 22. September für einen verantwortungsvollen Umgang mit der Natur und den Nahrungsmitteln werben will.

Die Stadtbibliothek Bad Oldesloe, das Kultur- und Bildungszentrum (KuB) und zahlreiche lokale Initiativen und Einrichtungen laden ein und bieten im vierten Jahr ein vielfältiges Programm rund um die Themen regionale Lebensmittel und Nachhaltigkeit. Dabei hat sich die Veranstaltung, die als „Urban Gardening“ begonnen hat, mittlerweile zu einer kleinen Nachhaltigkeitsmesse entwickelt. „2017 waren wir sehr gut besucht“, bilanziert Jens Geißler von der Stadtbücherei Bad Oldesloe, „es kommen immer mehr Initiativen dazu.“„Urban Gardening“ bezeichnet den Trend, auch in Städten an kleinen Grünoasen Gemüse und Blumen zu ziehen und Kleintiere zu halten. Von 11 bis 15 Uhr stellen die Initiativen am Sonnabend ihre Ziele vor dem KuB vor.

„Wir sind mit dem Verein für Geflügelzucht Bad Oldesloe das erste Mal dabei“, erklärt der Vorsitzende Dietrich Schmidt. Der Verein stellt vor dem KuB sein Federvieh aus und informiert in Vorträgen darüber, wie man auch mitten in der Stadt Geflügel halten kann. Zum frisch gelegten Frühstücksei aus dem Vorgarten bieten Sylvia Heinsohn und Christiane Laser selber geimkerten Honig an und führen an das Imkerhandwerk heran. Die erste solidarische Landwirtschaft im Kreis gibt es in Zarpen, Mitglieder informieren über das Konzept zum Anbau von Biogemüse, und Monika Möller lädt zu einer Kräuterwanderung entlang der Trave ein. Dass man mit Blumen sprechen kann, ist längst bekannt, dass sie auch antworten, will Daniela Beiler erklären. „Man kann eine Whats App von Kräutern bekommen, sie übertragen Energie.“

Viele Initiativen stellen sich vor.

So gestärkt können sich Besucher aufs Fahrrad schwingen und an einer Radtour des ADFC teilnehmen. Sie führt zu den Wasserbüffeln von Familie Petr, die in der Wolkenweher Niederung weiden, ehe sie als Würstchen auf dem Wochenmarkt verkauft werden. Weiter geht es zu einem Hühnerzüchter und einem Imker. „Ernte deine Stadt“ zeigt auch, wo unser Fleisch und Gemüse herkommen“, betont Geißler. Wo es hinkommt, aber nicht hin soll, stellt Mareike Jokisch von der Initiative „Foodsharing“ vor. „Wir retten Lebensmittel und holen sie in den Supermärkten ab, ehe sie weggeworfen werden“, erklärt sie. „Die Menschen werfen viel zu viele Nahrungsmittel in den Müll, die noch völlig in Ordnung sind.“ Ihre Funde verteilt die Initiative kostenlos.

Inge Buchwiese wird den offenen Garten vorstellen: „Wer mitgärtnert, darf auch miternten“, bringt sie das Konzept auf eine Kurzform. Über den Wald und die Forstwirtschaft informiert Jascha Ückert vom Hegering Bad Oldesloe, der Besucher mit auf Pirsch in den Kurpark nimmt. Schließlich gibt es Vorträge zum Dämmen mit Seegras, nachhaltige Wirtschaft und über den Verein zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt. „In Bad Oldesloe gibt es mit zehn Prozent der Fläche viel Grün“, erklärt Bürgermeister Jörg Lembke, der den lokalen Ansatz der Veranstaltung lobt. Auch Bad Oldesloe trägt zur Vielfalt bei. „Die Stadt hat auf ihren Ausgleichsflächen mehrere Streuobstwiesen eingerichtet.“

Ernte deine Stadt

Eröffnet wird die Veranstaltung „Ernte deine Stadt“ am Freitag, 21. September, um 19 Uhr in der Stadtbibliothek mit einem Vortrag von Marlene-Jorien Sdrenka von „Zero Waste Plant Power“ zum Thema Müllvermeidung im Alltag. Der Eintritt ist frei, das Café im KuB hat geöffnet.

Weiter geht es am Sonnabend, 22. September, von 11 bis 15 Uhr mit Veranstaltungen und Infos im KuB. Das Programm findet man unter www.kub-badoldesloe.de im Internet.

Bettina Albrod

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Unbekannte haben erneut einen Geldautomaten gesprengt. Die Täter kamen in der Filiale der Deutschen Bank in Ahrensburg jedoch nicht ans Geld. Das Landeskriminalamt hat die Ermittlungen übernommen.

07.09.2018
Stormarn Neue Attraktion im Neuhöfer Park - Reinfelder Grillstelle wird eingeweiht

Die Wir-Fraktion und der Kinder- und Jugendbeirat laden zum BBQ ein. Die Grillstelle im Neuhöfer Park in Reinfeld wird Sonnabend eingeweiht.

06.09.2018

Unter schwierigen Bedingungen wird an der Ida-Ehre-Schule in Bad Oldesloe gelernt. Unterrichts- und Fachräume sind zu klein. Legt man einige zusammen, fehlen immer noch über 700 Quadratmeter Fläche.

06.09.2018