Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Bargteheide: DGB ruft zur Mai-Kundgebung auf

Bargteheide Bargteheide: DGB ruft zur Mai-Kundgebung auf

„Zeit für mehr Solidarität!“ ist das Motto des Deutschen Gewerkschaftsbundes für die traditionellen 1.-Mai-Demonstrationen und -Kundgebungen.

Bargteheide. „Zeit für mehr Solidarität!“ ist das Motto des Deutschen Gewerkschaftsbundes für die traditionellen 1.-Mai-Demonstrationen und -Kundgebungen. Der DGB ruft alle Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer auf, ihre Interessen und Forderungen auf der Mai-Kundgebung in Bargteheide am 1. Mai nachhaltig zum Ausdruck zu bringen.

„Es ist höchste Zeit für Solidarität mit benachteiligten Gruppen in Deutschland wie Geflüchteten, Geringverdienern, Rentnern, Leiharbeiter, um nur einige zu nennen“, betont der DGB-Kreisvorsitzende Heiko Winckel-Rienhoff. „Es hat nichts mit dem solidarischen Zusammenhalt einer Gesellschaft zu tun, wenn die Schere zwischen Löhnen und Einkommen der Beschäftigten und den Gewinnen mancher Unternehmen und Kapitalbesitzer immer weiter auseinanderklafft und manche ihr Vermögen mittels Briefkastenfirmen am Fiskus vorbeischleusen.“

Zu den Schwerpunkten der DGB-Forderungen 2016 gehören eine gerechte Steuerpolitik, Verhinderung von Altersarmut, gleiche Löhne für Frauen, Abbau von Minijobs und Leiharbeit und bezahlbarer Wohnraum.

Solidarität heißt für den DGB in der aktuellen Situation auch: Schnelle Integration der Geflüchteten in Arbeit und Gesellschaft. „Hass und Menschenfeindlichkeit werden wir entschieden entgegentreten!“ so Winckel-Rienhoff.

Um diesen Forderungen Nachdruck zu verleihen, werden sich die Gewerkschaften in Stormarn am 1. Mai um 10 Uhr am Bargteheider Rathaus versammeln und einen Demonstrationszug durch die Stadt veranstalten. Musikalisch begleitet wird der Zug von der beliebten Marching Band „Stormarn Magic“. Ab 11 Uhr gibt es auf dem Markt die Kundgebung, auf der zunächst der DGB-Kreisvorsitzende Heiko Winckel-Rienhoff spricht. Die Bargteheider Bürgervorsteherin Cornelia Harmuth wird für die Stadt das traditionelle Grußwort sprechen. Anschließend hält der DGB-Bezirksvorsitzende Uwe Polkaehn die Hauptrede.

Im Anschluss gibt es weitere musikalische Unterhaltung mit den Nuthouse Flowers aus Bad Oldesloe. Für das leibliche Wohl sorgen wieder ehrenamtliche Helfer der Gewerkschaften. Für die Kinder gibt es eine Hüpfburg und das Spielmobil. Stände informieren über Gewerkschaftsarbeit.

LN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den November 2016.

Sollten die Weihnachtsmärkte länger geöffnet haben?

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und vieles mehr in Lübeck und Umgebung.

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.

Zweiter Weltkrieg

Dieses Dossier beschäftigt sich mit der Situation in Stormarn während des Zweiten Weltkriegs.