Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Bargteheide feiert eine Kinopremiere
Lokales Stormarn Bargteheide feiert eine Kinopremiere
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:50 11.02.2016
Kinoplakat mit Lea van Acken: Die Hauptdarstellerin ist auch bei der Uraufführung dabei. Quelle: hfr
Anzeige
Bargteheide

 Die Schauspielerin spielte erstmals 2011 bei den Karl- May-Spielen in Bad Segeberg mit. Nach „Kreuzweg“ und einer kleinen Rolle in der US-Serie „Homeland“ kommt sie jetzt als Anne Frank in die Kinos.

Der Film thematisiert die Geschichte der Jüdin Anne Frank, die sich in den Niederlanden vor den Nazis verstecken musste. Als Unterschlupf diente der Familie ein Hinterhaus in der Prinsengracht 263.

Dazu kommen weitere Flüchtige, die den engen Raum mitbewohnen: Hans, Petronella, Albert Dussel und Peter van Daan. Während die acht Menschen in ständiger Angst vor Entdeckung durch die Nazis leben, versuchen sie gleichzeitig, einen halbwegs normalen Alltag aufrechtzuerhalten. So wird Annes 13. Geburtstag ausgiebig gefeiert und als Geschenk erhält sie ein Tagebuch, dem sie fortan ihre Träume und Erlebnisse anvertraut.

Anne Frank kam Anfang 1945 im Konzentrationslager Bergen- Belsen ums Leben.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Prozess vor dem Amtsgericht: Neben dem Bahnmitarbeiter trug auch das Unfallopfer eine Mitschuld.

11.02.2016

Schüler des Gymnasiums Eckhorst in Bargteheide haben es bei der „Google Impact Challenge“ bis in die Endrunde geschafft. Der Wettbewerb, dessen Schirmherrin Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig (SPD) ist, prämiert digitale Ideen, die die Gesellschaft voranbringen.

11.02.2016

Mit der Insolvenz des Autobahnbauers Betam haben drei Stormarner Bauern ein 180 000 Kubikmeter großes Problem geerbt: den Sand aus der grundhaften Erneuerung der Autobahn 1 zwischen Reinfeld und Bad Oldesloe. Doch die Erdhügel könnten neue Verwendung finden: Als Lärmschutzwall am Wasserschutzgebiet Willinghusen.

11.02.2016
Anzeige