Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Barsbüttel: Lkw-Unfall auf A1
Lokales Stormarn Barsbüttel: Lkw-Unfall auf A1
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:35 05.01.2013
Der Lkw musste mit einem Kran geborgen werden. Quelle: JEB

Um 10.05 Uhr traf die Meldung bei der Polizei ein, dass ein Lkw-Fahrer auf der A1 zwischen Stapelfeld und Barsbüttel mit seinem Gespann von der Fahrbahn abgekommen sei und nun rechts neben der Leitplanke in der Bankette stehe.

Den Beamten der Autobahnpolizei erzählte der 21-jährige Fahrer, dass ein ausländischer LKW ihn zunächst überholt und dann beim Einscheren geschnitten habe. „Ich habe dann meinen LKW nach rechts gelenkt und bin über die Standspur in die Bankette geraten. Da kam ich nicht wieder raus und habe nur noch versucht, nicht auf die Leitplanke zu geraten“, sagte 21-Jährige später.

Bei dem Ausflug ins Grüne rasierte der LKW einen Knick auf mehreren Metern Länge und wurde im Frontbereich erheblich in Mitleidenschaft gezogen. Der Anhänger blieb unbeschädigt.

Um das Gespann bergen zu können, musste ein großer Telekran aus Lübeck anrücken. Die Polizei sperrte für die Bergung den rechten und mittleren Fahrstreifen in Richtung Süden.

Bis zum Eintreffen des Krans bereitete eine Ahrensburger Abschleppfirma alles Notwendige für die Bergung vor. Dann hob der Kran zunächst langsam den Anhänger aus der Bankette auf die Straße, wenig später folgte auch die Zugmaschine.

Das Gespann wurde auf den Hof des Abschleppunternehmens geschleppt, wo ein Sachverständiger den Schaden begutachten wollte. Während der zweistündigen Sperrung der beiden Fahrstreifen staute sich der Verkehr bis auf etwa fünf Kilometer zurück. Menschen wurden nicht verletzt. jeb

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bei der Unfallaufnahme kam der betrunkene Verursacher einfach noch mal vorbeigefahren.

05.01.2013

Die Kreisstadt geht gegen marode Straßen vor. 500 000 Euro stehen zur Sanierung der Verkehrswege bereit. Königsberger Straße und Feldstraße sind 2013 dran.

05.01.2013

Wacken/Schleswig - Es sei zu laut: Ein halbes Jahr vor dem Start des weltgrößten Heavy-Metal-Festivals werden sich Juristen mit dem „Wacken-Open-Air 2013“ beschäftigen müssen.

04.01.2013