Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Baustart für das Glasfasernetz

Großhansdorf Baustart für das Glasfasernetz

In Großhansdorf geht es los mit dem Bau des Glasfasernetzes: Ab 24. April entsteht auf dem Parkplatz „Neuer Postweg“ ein „Point of Presence“ (PoP), ein Häuschen, in dem alle Kabel zusammenlaufen. Der Norden der Gemeinde soll ab September schnelles Internet haben.

Voriger Artikel
Spedition Bode plant für den E-Highway
Nächster Artikel
Nach Insolvenz: Nachfolge für Bockwoldt

Erster Spatenstich fürs Glasfasernetz: Steffen Jaap (v.l.), Stefan Kroll, Jens Heinrich, Janhinnerk Voß, Dennis Ressel, Markus Prang.

Quelle: Foto: Ba

Großhansdorf.  PoP steht im Zentrum des ersten Glasfaserkabelkreislaufs, der den Norden der Gemeinde ab September mit schnellem Internet versorgen wird. Weitere Straßen folgen, auch der Ortsteil Schmalenbeck soll im Anschluss mit Glasfaserkabel versorgt werden.

„Das ist ein großartiger Tag für Großhansdorf“, erklärte Bürgermeister Janhinnerk Voß, „wir freuen uns, dass die Stadtwerke Geesthacht die Region an das zukunftsorientierte Glasfasernetz anschließen.“ Denn die ursprüngliche Mindestquote für das Netz von 40 Prozent ist nicht erreicht worden. Im Norden der Gemeinde setzen bisher nur 25 Prozent auf die Internet-Zukunft, im Süden 20 Prozent. Trotzdem investieren die Stadtwerke 1,5 Millionen Euro, auch die Gemeinde gbt Geld dazu. „Wir glauben, dass wir die Anschlussquoten noch steigern werden“, ist Prokurist Dennis Ressel zuversichtlich.

„Das ist der Grundstein für die Infrastruktur der Zukunft“, so Voß, „in drei bis fünf Jahren wird es ganz neue technische Möglichkeiten geben.“ Hier dürfe man den Anschluss nicht verpassen. Im Wahlkampf fordere jede Partei die Digitalisierung, umgesetzt werde das aber nur in den Gemeinden selbst. Derzeit reisen Daten in Großhansdorf mit zwei bis sechs Mbit pro Sekunde durchs Internet, mit Glasfaser werden es bis zu 500 Mbit sein. Wer zu den 25 Prozent gehört, bekommt seinen Hausanschluss kostenlos, wer den Bagger sieht und sich schnell noch dafür entscheidet, zahlt 290 Euro. Wer nachträglich einen Hausanschluss legen lässt, muss 990 Euro anlegen. Möglich ist auch ein Einstieg für Telefon und TV ohne Internet.

 Bettina Albrod

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den Dezember 2017 zu sehen!

Jetzt geht es los - Aber wann ist der perfekte Zeitpunkt zum Weihnachtsbaumkauf?

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.

Zweiter Weltkrieg

Dieses Dossier beschäftigt sich mit der Situation in Stormarn während des Zweiten Weltkriegs.