Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Berufliche Schulen werden erweitert
Lokales Stormarn Berufliche Schulen werden erweitert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:20 20.04.2016

Die Raumsituation an den beiden Beruflichen Schulen im Kreis Stormarn wird sich etwas entspannen: Die Mitglieder des Schul-, Kultur- und Sportausschusses (SKS) des Kreises beschlossen in ihrer jüngsten Sitzung, dass für die Schule in der Kreisstadt sechs zusätzliche Klassenräume gebaut werden, zusätzlich werden noch zwei Klassencontainer aufgestellt.

Sigrid Kuhlwein (SPD), Ausschussvorsitzende.

Die Berufliche Schule in Ahrensburg bekommt ebenfalls Klassencontainer — und den bereits zugesagten Erweiterungsbau.

„Dass es einen zusätzlichen Bedarf an Klassenräumen gibt, war lange klar“, erklärte die Vorsitzende des SKS, Sigrid Kuhlwein (SPD). 15 Räume für das Schuljahr 2017/2018 würden allein am Standort Ahrensburg benötigt. Das habe eine entsprechende Analyse ergeben. Zu den 15 Räumen gehören auch vier, in denen weitere DaZ-Klassen unterkommen sollen. In diesen Klassen gehen die jungen Flüchtlinge zur Schule, „dort werden sie ordentlich beschult, damit sie auch eine Ausbildung machen können“. Zusätzlich werden noch zwei Klassencontainer aufgestellt — mit der Option, noch einmal zwei Container aufzustellen. Denn keiner weiß, wie die weitere Entwicklung gerade auch im Bereich der Flüchtlinge aussehen wird.

An der Beruflichen Schule in Bad Oldesloe wird bis zum Schuljahr 2017/2018 mit insgesamt elf fehlenden Räumen gerechnet. Abhilfe schaffen soll unter anderem ein Erweiterungsbau mit sechs Räumen. Die Planungen sollen demnächst losgehen. Zusätzlich sollen zu den bereits vorhandenen acht Klassenraumcontainern, die auf dem Schulgelände stehen, zwei weitere angemietet werden. Offen ist, was passiert, wenn zum Schuljahr 2018/2019 die Mietverträge für die Container auslaufen. Denkbar sei aber, so Kuhlwein, dass die Mietverträge für die Container verlängert werden.

Fest steht, dass die Oldesloer ein zusätzliches Lehrerzimmer bekommen. „Das muss dringend gebaut werden“, betonte Kuhlwein. Schulleiter Rüdiger Hildebrandt ist froh, dass das jetzt in Angriff genommen wird: „Im Sommer soll ein Klassenraum, der direkt über dem Lehrerzimmer liegt, umgebaut werden. Eine innenliegende Treppe verbindet dann die Räume miteinander. Ich bin sehr froh, dass der Kreis das jetzt macht“, so Hildebrandt. Schon jetzt — mit 110 Lehrerinnen und Lehrern — sei das Lehrerzimmer viel zu klein, ab kommendem Schuljahr werden es sogar 120 Lehrer sein. Denn dann werden auch die neuen Erzieher- und Pflegefachklassen in Bad Oldesloe an den Start gehen.

Um besser in die Zukunft blicken zu können und eher zu wissen, wie der Bedarf an den Schulen sich entwickelt, „wird für beide Schulen ein Schulentwicklungsplan aufgelegt. Das haben wir bisher noch nicht gemacht“, erklärt die Vorsitzende des SKS. Dieser soll Ende 2016 aufgestellt werden.

Von K. Kuhlmann-Schultz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

. „territory“ nennt sich eine Ausstellung mit Skulpturen von Jan Thomas: Das Kunsthaus am Schüberg in Ammersbek, eine Einrichtung des Evangelisch-Lutherischen Kirchenkreises ...

20.04.2016

Das erste „KON-zärtlich“ des Musikzentrums „Bargteheide Musik und Bildung“ erklingt im gläsernen Ratssaal der Stadt Bargteheide am Freitag, 22.April, um 19 Uhr.

20.04.2016

Die Gewerbegemeinschaft Trittau (GGT) lädt am kommenden Wochenende, 23. und 24. April, jeweils von 11 bis 17 Uhr zur großen Handwerks- und Gewerbeschau ein, dem Trittauer Schaufenster.

20.04.2016
Anzeige