Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Bezahlbarer Wohnraum bleibt knapp

Bad Oldesloe Bezahlbarer Wohnraum bleibt knapp

Die Stadt Bad Oldesloe braucht bis zum Jahr 2030 mindestens 1020 neue Wohneinheiten.

Voriger Artikel
Die Stadt Reinfeld investiert — und macht neue Schulden
Nächster Artikel
Feuer im Nobelhotel "Waldhaus Reinbek"

Natalie Sobocinska hatte Glück und konnte die Wohnung einer Bekannten in Bad Oldesloe beziehen.

Quelle: Fotos: Dvd

Bad Oldesloe. Die Kisten sind schwer, doch das nimmt Natalie Sobocinska gern in Kauf. Sie hatte großes Glück. Während andere monatelang nach einem bezahlbaren Domizil in Bad Oldesloe suchen, konnte die 27-Jährige gleich die Wohnung einer Bekannten übernehmen. Besichtigungen mit zig weiteren Interessenten — wie sonst üblich — blieben ihr genauso erspart wie die bange Frage, ob der Vermieter sie akzeptieren wird.

Wie entwickelt sich das Leben im Kreis Stormarn in den nächsten Jahren? Dieser Frage geht die LN-Serie nach, die alle 14 Tage sonntags erscheint. Wie wird sich die Wohnsituation ändern und was wäre nötig, um sie zu verbessern?

Schreiben Sie uns eine E-Mail an redaktion.stormarn@ln-luebeck.de

Serie

Stormarn

2030

Für Beobachter des Wohnungsmarkts hat Bad Oldesloe schon längst den Status eines Vororts von Hamburg erreicht. Aufgrund der horrenden Mieten in der Hafenmetropole drängen viele Berufstätige in die verkehrstechnisch günstig gelegene Kreisstadt. Wohnraum ist entsprechend knapp, das Preisniveau der Mieten zieht stetig an.

Dass Stormarn generell im Gegensatz zu anderen Landstrichen in Deutschland weiterhin wachsen wird, hatten Demografieforscher durchaus schon länger vermutet. Doch in welch rasantem Tempo sich diese Entwicklung vollziehen würde, damit hatte niemand gerechnet. Entsprechend gering erschien lange Zeit die Notwendigkeit, den Wohnungsbau voranzutreiben.

Das rächt sich heute und stellt manch größere Kommune im Kreis vor große Probleme — und dies erst recht in zehn bis 15 Jahren, wenn keine Gegenmaßnahmen ergriffen werden. Laut einer Studie mit dem Titel „Anpassungsstrategie für den Siedlungs- und Wohnungsbau“ fehlten im Kreis mit Stand von Juli 2015 bis zu 5300 Wohnungen. Nach aktuellen Aussagen des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) greift eine solche Schätzung aber wohl zu kurz. Denn die Bevölkerung mit ausreichend Wohnraum zu versorgen, ist durch den Zuzug von Flüchtlingen aus Bürgerkriegsgebieten noch schwieriger geworden. Laut BBSR-Direktor Harald Herrmann musste die Prognose vom Mai 2015, die von 270000 neu benötigten Wohnungen pro Jahr bundesweit ausging, deshalb schon im Dezember auf bis zu 400000 nach oben korrigiert werden. Zahlen, um wie viel der Bedarf in Stormarn gestiegen ist, gibt es derzeit noch nicht.

Am Beispiel von Bad Oldesloe lässt sich die Entwicklung aber gut nachvollziehen. Gemäß der Studie zur Integrierten Stadtentwicklung (Insek) entstanden in der Kreisstadt zwischen 2001 und 2007 hauptsächlich Eigenheime. Nur 2003 erlebte der Bau von Mietwohnungen vorübergehend einen Boom mit einem Anteil von 61 Prozent am Gesamtbaugeschehen. Danach stagnierte dieser Markt.

Deshalb klafft bis zum Jahr 2030 eine Lücke von mindestens 1020 Wohneinheiten in der Kreisstadt. Laut Bauamtsleiter Thilo Scheuber erfordert die künftige Entwicklung indes mehr als nur den zahlenmäßigen Ausgleich dieses Defizits. „Wir müssen vorausschauend planen, da die Bevölkerung nicht nur zunimmt, sondern auch älter wird. Der vier- bis sechsköpfige Haushalt wird nicht mehr die Regel sein“, sagt er. Angesichts vieler Senioren und Singles steige der Bedarf an kleineren Wohnungen zwischen 50 und 60 Quadratmetern. Da sich Bad Oldesloe kaum noch ausdehnen könne, weil im Norden Landschaftsschutzgebiete angrenzten und auch innerstädtische Bauflächen rar würden, laufe alles auf eine stärkere Verdichtung hinaus. Mehrgeschossig, barrierefrei und altengerecht — das seien die Anforderungen, die Bauherren künftig beherzigen müssten.

Probleme auch für Akademiker

Als sehr interessanten Standort für ein Projekt dieser Art nennt Scheuber das Areal zwischen dem Kirchberg und dem Gebäude in der Königstraße, das ab Herbst leer stehen wird, da die Volkshochschule ins Kultur- und Bildungszentrum zieht. Das Gebiet um die Immobilie ist groß genug für einen Mehrgeschosser und zudem zentral in der Innenstadt gelegen, was insbesondere Senioren entgegen kommen dürfte. Innovative Ideen für eine Gestaltung soll ein Architekten- und Investorenwettbewerb erbringen, für den Scheuber demnächst einen Entwurf präsentieren will.

Viele neu errichtete Mietwohnungen sind laut der „Anpassungsstrategie“ recht teuer. So lag der Spitzenpreis in Bad Oldesloe nur leicht unter dem in Ahrensburg erzielten Höchstwert von 12,25 Euro pro Quadratmeter. Nicht allein sozial bedürftige, sondern selbst durchschnittlich gut verdienende Akademikerfamilien sind nicht mehr in der Lage, solch hohe monatliche Belastungen zu tragen. Es fehlt definitiv an bezahlbaren Wohnraum.

Eine Ursache unter vielen besteht darin, dass öffentlich geförderte Wohnungen, die bislang Menschen mit geringem Einkommen vorbehalten waren, nach und nach ihre Zweckbindung verlieren und somit teurer vermietet werden können. Laut der Investitionsbank Schleswig-Holstein gab es in Bad Oldesloe Anfang 2008 noch 1270 „Sozialwohnungen“. Davon werden nach Schätzung des Innenministeriums bis 2025 nur noch 242 übrig sein. Für alle anderen läuft die Bindung nach und nach aus.

Ob sich die aktuell von der Bundesregierung angekündigte Erhöhung der Wohnungsbauförderung auf zwei Milliarden Euro auch in Bad Oldesloe als starker Anreiz für sozial verträgliche Bauprojekte erweist, wird sich zeigen, obliegt es doch der Entscheidung privater Investoren, diese Form der Finanzierung zu wählen.

Doch haben Kommunen durchaus das Recht, Einfluss zu nehmen. „Es gibt die Möglichkeit, in einem städtebaulichen Vertrag festzulegen, dass der Bauherr Mittel für den geförderten Wohnungsbau einsetzen muss“, sagt Bauamtsleiter Scheuber.

Nächste Folge: Schule

Wussten Sie schon...?

dass Städteplaner Gebiete mit hohem Anteil an Einfamilienhäusern aus den 1950er bis 70er Jahren auch Goldene-Hochzeit-Siedlungen nennen? Oft sind die Eigenheime nach dem Auszug der Kinder nur noch von den Eltern im Seniorenalter bewohnt. In Bad Oldesloe gilt die Vogel-Baum-Siedlung als ein solches Beispiel.

•dass Wohnen in Stormarn generell teurer ist als in anderen Kreisen des Landes? Für Neubauten lagen die Mieten 2013 im Schnitt bei 9,76 Euro pro Quadratmeter — Tendenz steigend — und in Ahrensburg sogar bei 10,71 Euro. Interessanterweise sind neue Eigentumswohnungen teurer als Eigenheime. Stellenweise werden bis 4000 Euro pro Quadratmeter erzielt.

dass der aktuelle Regionalplan, in dem die Entwicklungsmöglichkeiten in den schleswig-holsteinischen Kreisen dargelegt sind, noch aus dem Jahr 1998 stammt? In Bezug auf Windenergie gab es eine Teilfortschreibung. Der Gesamtplan muss überarbeitet werden und ist voraussichtlich 2018 fertig.

Dorothea von Dahlen

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stormarn
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. Klicken Sie hier, um die Galerie für den Dezember 2017 zu sehen!

Lübeck zahlt Studenten künftig 100 Euro Begrüßungsgeld. Eine gute Idee?

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.

Zweiter Weltkrieg

Dieses Dossier beschäftigt sich mit der Situation in Stormarn während des Zweiten Weltkriegs.