Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn „Bis alle das Licht in den Händen halten“
Lokales Stormarn „Bis alle das Licht in den Händen halten“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:16 13.04.2017

Noch bevor der Gottesdienst um 6 Uhr in der Peter-Paul-Kirche beginnt, war Pastor Grimbo bereits auf dem Pfarrhof der katholischen Vicelinkirche, um die evangelische Osterkerze am dortigen Osterfeuer zu entzünden. „Diesen Akt der Verbundenheit zwischen den ökumenischen Kirchen finde ich sehr schön“, freut sich Grimbo.

Noch bevor der Gottesdienst um 6 Uhr in der Peter-Paul-Kirche beginnt, war Pastor Grimbo bereits auf dem Pfarrhof der katholischen Vicelinkirche, um die evangelische ...

Erhellen wird dieses Licht das evangelische Gotteshaus aber erst später. „Das Besondere an unserm Gottesdienst zu Ostern“ ist der Einzug in eine dunkle Kirche“, erklärt Pastor Grimbo, der – wie üblich – den preußischen schwarzen Talar mit weißem Beffchen (Kragen) trägt. Auch die ersten Lesungen kommen „aus dem Off“. „Das werden vermutlich die gleichen Lesungen aus dem Alten Testament sein, die auch in der Vicelinkirche gelesen werden. Sie erinnern an die Erschaffung der Welt, die Befreiung Israels aus der Sklaverei in Ägypten und die Weissagung Ezechiels von der Auferstehung der Toten“, vermutet Pastor Grimbo. Mit dem Einmarsch des Buxtehude-Chores und dem Hereintragen eben dieses Osterlichts wird es ein wenig heller, doch noch brennen nur Kerzen, kein elektrisches Licht. „Denn erst nach und nach wird Licht der Kerzen- wie die Botschaft von der Auferstehung des Herrn – weitergegeben, bis alle Besucher dann das Licht in den Händen halten“. Wenn die aufgehende Sonne dann durch die Buntglasfenster der Peter-Paul-Kirche scheint, ist das ein tolles Bild. Die Osterlitanei, die Ostergeschichte aus der Bibel, sowie eine passend zum Fest gestaltete Predigt bilden das Grundgerüst. Die Erneuerung des Taufversprechens gehört nicht zwingend zum Ostergottesdienst. „Für die evangelisch-lutherische Kirche ist wichtig, dass die Frohe Botschaft von der Auferstehung allen Menschen gilt, wie dunkel ihr Leben auch ist. Sie alle sollen etwas von der österlichen Freude erfahren.“ Und das drückt das Lichterfest aus. Das Heilige Abendmahl indes ist ein fester Bestandteil. Nach der Segnung wird zum Frühstück eingeladen. sf

Ostern feiern – wenn auch anders

Die Botschaft an Ostern ist klar: Gefeiert wird die Auferstehung Jesu von den Toten, wodurch der Glaube an die Überwindung des Todes und das ewige Leben bekräftigt wird.

„Damit ist klar, dass sowohl bei der römisch-katholischen Kirche als auch bei der evangelisch-lutherischen Ostern neben Weihnachten mit zu den bedeutendsten christlichen Festen gehört“, betonen sowohl Pastor Hans Janßen (59) von der katholischen Kirchengemeinde in Bad Oldesloe, als auch Pastor Felix Grimbo (34), der in diesem Jahr den Ostergottesdienst in der evangelischen Peter-Paul-Kirche leitet.

Der Unterschied zwischen den beiden Glaubensgemeinden liegt in der Liturgie, dem Ablauf der Feierlichkeiten. Während die katholische Kirche an strengen Regularien festhält, wird der Gottesdienst in der evangelischen Kirche lockerer abgehalten.

„Um 5.30 Uhr wird die Osterkerze entzündet“

Die Osterfeierlichkeiten beginnen im Grunde schon mit dem Palmsonntag, zu Beginn der Heiligen Woche, und reichen dann über den Gründonnerstag mit der Heiligen Messe vom letzten Abendmahl und der Fußwaschung, sowie am Karfreitag mit der Liturgie zum Karfreitag um 15 Uhr vom Leiden und Sterben Jesu Christi bis Ostern“, erklärt Pastor Janßen (St. Vicelin).

Während er in der Fastenzeit sonst das violette (Farbe der Buße) Messgewand trägt, ist es am Palmsonntag und Karfreitag rot (Leiden und Sterben) und am Gründonnerstag, zur Einsetzung der Eucharistie weiß (Farbe der Freude zur Auferstehung). Traditionell beginnt die Osterliturgie am Ostersonntag vor Sonnenaufgang mit dem Entzünden des Osterfeuers um 5.30 Uhr auf dem Pfarrhof“, erklärt Janßen.

Dazu wird die Osterkerze am Feuer entzündet. Von der Osterkerze nimmt ein Pastor der evangelischen Kirche das Licht mit zu deren Ostergottesdienst, der um 6 Uhr beginnt.“ Die Osterkerze wird mit dem dreimaligen Ruf: „Lumen Christi“ (Licht Christi) – „Deo gratias“ (Dank sei Gott) in die Kirche getragen. Dort wird nun das Exsultet, das gesungene Osterlob der Lichtfeier, vom Kantor vorgetragen, bevor Lektorinnen und Lektoren aus der Gemeinde mehrere Lesungen, zunächst aus dem Alten Testament, dann aus dem Neuen Testament vortragen. Ganz wesentlich sind bei der Osternacht Taufnacht, sowie Taufgedächtnis und Tauferneuerung, bei welcher der Pastor die Gemeinde fragt, ob sie ihr einstiges Taufversprechen erneuern wollen und diese das gemeinsam bejaht.

„Christus nimmt uns Menschen hinein in seine Auferstehung.“ Im Zentrum des Gottesdienstes steht immer die Eucharistiefeier, das heilige Abendmahl. Am Ende werden vor dem Schlusssegen auch die mitgebrachten Osterspeisen gesegnet. „Nach diesem Gottesdienst, der auch ,Die Feier der Auferstehung unseres Herrn Jesus Christus’ genannt werden kann, gibt es ein gemeinsames Osterfrühstück“, freut sich der Pastor. sf

Gottesdienste

Termine der katholischen Kirche werden am Sonntag um 9 Uhr in St. Marien in Reinfeld und um 11 Uhr in der Vicelinkirche in Bad Oldesloe gefeiert, sowie die Heilige Messe am Ostermontag um 10.15 Uhr in St. Vicelin, Bad Oldesloe.

Ostergottesdienste der evangelischen Kirche finden unter anderen um 9.30 Uhr in der Martin-Luther-Kirche in Tralau, um 10 Uhr in der Peter-Paul-Kirche, ebenfalls um 10 Uhr in der Asklepios-Klinik in Bad Oldesloe und im Dorfgemeinschaftshaus in Rümpel, sowie um 11.15 Uhr im Haus der Begegnung statt. In Rethwisch wird die Osternacht sogar schon in der Nacht zuvor um 23 Uhr beginnen. Am Ostermontag wird dann um 10 Uhr in Neritz und in Meddewade das Osterfest gefeiert, und um 11.15 Uhr gibt es im Haus der Begegnung einen Familiengottesdienst.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Relikt aus der Zeit vor 1882 wurde im Turm der Klein Wesenberger Kirche gefunden.

13.04.2017

Das Oldesloer Kultur- und Bildungszentrum (KuB), Beer-Yaacov-Weg 1, erweitert sein Angebot für Senioren. Das neue Angebot am Nachmittag zeigt einmal im Monat dienstags ausgewählte Filme. Start ist am 18. April.

13.04.2017

Land fördert Tätigkeit der Beratungsstelle in Stormarn mit rund 101 000 Euro.

13.04.2017
Anzeige