Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Blaue Kreuze als Symbole der Beltretter
Lokales Stormarn Blaue Kreuze als Symbole der Beltretter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:59 29.02.2016
Die grüne Bundestagsabgeordnete Valerie Wilms stellt in Ahrensburg zusammen mit anderen Tunnel-Kritikern ein blaues Kreuz auf. Quelle: hfr

Hohe Kosten und viel Lärm — darauf wiesen Kritiker der geplanten festen Beltquerung während einer Veranstaltung der Grünen in Ahrensburg hin. Deren Bundestagsabgeordnete Valerie Wilms stellte ein blaues Kreuz an der Bahnstrecke auf. Es das erste Symbol der Ablehnung dieses Projektes im Kreis Stormarn.

Die Abgeordnete berichtete über den momentanen Planungsstand und die Schwierigkeiten, die für Stormarn und auch den Bund daraus erwachsen. Für jeden Einzelnen bedeuteten dies hohe Kosten und Lärm, vornehmlich nachts zwischen 22 und 6 Uhr, wenn die dann bis zu 750 Meter langen Güterzüge im Sieben-Minuten-Takt durch die Orte fahren. Dass die kommen würden, sei sicher, denn sie seien jetzt schon unterwegs und sollen auf die Strecke Hamburg—Lübeck—Fehmarn umgeleitet werden.

Valerie Wilms kritisierte „Versäumnisse in der Planung, die zu deutlich höheren Kostenschätzungen und abenteuerlichen Vorstellungen über die Auslastung geführt haben“. Unterschiede im dänischen und deutschen Planungsrechts seien den Beteiligten bei Vertragsabschluss scheinbar nicht bewusst gewesen.

Die Kreisverbände Stormarn und Lauenburg von Bündnis 90/Die Grünen wollen auf ihrer für die nächste Woche geplanten Mitgliederversammlung den Beitritt zu den Beltrettern beschließen. Neben den in Ahrensburg vorhandenen Zeichen soll sich im Rahmen einer weiteren Veranstaltungsreihe eine Spur der blauen Kreuze durch Stormarn ziehen.

Kritik geht weiter

Mit einem Frühstück im Bargteheider Bahnhof werden am Sonnabend, 5. März, die Protestaktionen fortgesetzt. Beginn ist um 10 Uhr, mit dabei ist erneut Valerie Wilms. Der Grünen- Kreisverband Stormarn bereitet zwei Treffen mit Mitgliedern aus Nachbarkreisen vor: am 9. März mit dem Kreisverband Herzogtum Lauenburg im Restaurant Waldeslust in Hamfelde und am 19. April mit dem Kreisverband Segeberg im Restaurant Alter Heidkrug in Kayhude. Auch hier geht es um den geplanten Bau des Belttunnels.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige