Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Bohrschlamm: Entwarnung für den Kreis
Lokales Stormarn Bohrschlamm: Entwarnung für den Kreis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:57 08.07.2016
Anzeige
Bad Oldesloe

Auf der jüngsten Sitzung des Umweltausschusses ließen sich die Kreispolitiker über Bohrschlämme in Stormarn unterrichten. Das Thema hatte vor Kurzem für großes Aufsehen gesorgt.

Nach Auffassung des Fachabteilungsleiters des Kreises Stormarn, Dr. Dietrich Peters, gehen von entsprechenden Bohrungen in Witzhave und Siek keine gesundheitlichen Probleme aus, es wurde dort einfach nichts mehr gefunden. Auch in Barsbüttel fanden Bohrungen statt, aber hier wurde der Bohrschlamm – entgegen anderslautender Meldungen – gleich entsorgt.

Der umweltpolitische Sprecher der SPD-Kreistagsfraktion, Heinz Hartmann, wunderte sich über Aussagen von einigen CDU-Landtagskandidaten, die versuchten, hier Unruhe zu erzeugen. Hartmann: „Es ist unverantwortlich, Ängste in der Bevölkerung zu schüren, ohne sich zuvor in der Kreisverwaltung entsprechend sachlich zu informieren.“ Auch die Landesregierung hatte dazu aufgerufen, sich bei den örtlichen Behörden zu erkundigen.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Kita „Haus der Kinder“ in Bargfeld-Stegen erhält morgen, 10. Juli, während eines Gottesdienstes das Evangelische Gütesiegel vom Verband der Evangelischen Kindertageseinrichtungen ...

08.07.2016

Das Zusammenleben von Erwachsenen und Kindern ist nicht immer einfach, auch wenn alle sich das wünschen.

08.07.2016

Um freiheitsentziehende Maßnahmen in der Pflege geht es während einer gemeinsamen Veranstaltung des Projektes Pflegenottelefon Schleswig-Holstein und des Pflegestützpunktes im Kreis Stormarn.

08.07.2016
Anzeige