Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn CDU: Gero Storjohann mit 81 Prozent nominiert
Lokales Stormarn CDU: Gero Storjohann mit 81 Prozent nominiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:20 12.07.2016
Anzeige
Henstedt-Ulzburg

Mit einem deutlichen Vertrauenbeweis von 268 der 331 gültigen Simmen (81 Prozent) bleibt Gero Storjohann (58/Foto) auch zum fünften Mal Direktkandidat der CDU für den Bundestags-Wahlkreis Segeberg/Stormarn- Nord. Am Montagabend hatte er im Henstedt-Ulzburger Bürgerhaus einen Gegenkandidaten: Sebastian Fuß (36) aus Fahrenkrug gelang mit 63 Stimmen (oder 19 Prozent) ein Achtungserfolg.

„Und nun machen wir Wahlkampf mit Ihnen“: So wie Sebastian Fuß gleich nach der Wahl seinem siegreichen Kontrahenten gratulierte, hatte das Ganze einen versöhnlichen Schluss. Denn im Vorfeld dieser Nominierung hatte es so manche Irritation gegeben. Dass Sebastian Fuß sich selbst auf seiner Homepage als „national-konservativ“ bezeichnet, war für manche Christdemokraten Anlass, ihn in die rechtspopulistische Ecke zu stellen. Auf der anderen Seite gab es Mitglieder, die Amtsinhaber Storjohann, seit 2002 als Nachfolger von Peter-Kurt Würzbach für den Wahlkreis im Bundestag, Saturiertheit vorwarfen. Er möge mehr „klare Kante“ zeigen, forderte etwa der Henstedt-Ulzburger Ortsvorsitzende Michael Meschede. Storjohanns Antwort: „Ich war gegen die Maut und habe Seehofer angeschossen.“ Doch Profilierung solle nicht daraus bestehen, gegen Parteifreunde zu schießen.

ark

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zweiter Ausfall einer Lokomotive binnen vier Tagen auf der Bahnstrecke Hamburg–Lübeck: Nachdem am Freitag ein Regionalexpress Richtung Hamburg kurz hinter dem Bahnhof ...

12.07.2016

Bühnenprogramm von Nachwuchsmusikern lockt auch die Oldesloer Jugendlichen auf den Exer.

12.07.2016

Dieses Feuerwehrfahrzeug ist nicht nur neu. Es ist das erste seiner Art und Bauform auf Deutschlands Straßen. Am Wochenende hat die Freiwillige Feuerwehr Neritz ihr neues Löschfahrzeug in Dienst gestellt. Die Feuerwehrleute sind begeistert von dem neuen Gefährt.

12.07.2016
Anzeige