Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Carsten Lienau-Jöhnk ist der neue Neritzer Feuerwehrkönig
Lokales Stormarn Carsten Lienau-Jöhnk ist der neue Neritzer Feuerwehrkönig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:16 20.09.2013
Der neue König, Carsten Lienau-Jöhnk, wird von seinen Kameraden der Feuerwehr Neritz zum Thron getragen. Quelle: Foto: hfr

Der Ehemann der amtierenden Bürgermeisterin ist noch neu in der Gemeinschaft der Neritzer Blauröcke. Zudem hatte Carsten Lienau-Jöhnk nur wenig Zeit mitgebracht für das Königschießen jetzt auf dem Schießstand in Elmenhorst. Dennoch war er am Ende der zielsicherste Schütze. Nach dem Motto: Er kam, sah und siegte. Jetzt will Lienau-Jöhnk für seine Feuerwehrleute ein Jahr lang ein guter König sein.

In den Musikpausen bei diesem 62. Stiftungsfest der Freiwilligen Feuerwehr Neritz führten der Wehrchef Timo Kröger und sein Stellvertreter Horst La Porte durch das Programm und stellten die erfolgreichsten Schützen vor. Den ersten Preis der Damenscheibe gewann in diesem Jahr Anja Dziggel. Ihr männliches Pendant Olaf Gadow kam mit auf seiner letzten noch verbliebenen Scheibe zum Erfolg.

Den Fritz-Voß-Gedenkpokal sicherte sich Knut Schadwill. Gewinner der Ehrenscheibe ist Thore Rasmussen.

Abdanken musste der noch amtierende König Georg Straub. Wie die Tradition es will, wurde er von seinen Feuerwehrleuten von zu Hause abgeholt. 53 Neritzer und Grabau waren es. Hinzu kam der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Hoisdorf.

Unter Führung des alten Schützenkönigs wurde der Umzug durch die Gemeinde geführt. Nach Begrüßungen durch den Sportverein und am Hof Lienau kehrte der Umzug nach anderthalb Stunden gut gelaunt zum Feuerwehrhaus zurück. Bei bestem Wetter lief der Hoisdorfer Musikzug beim zweistündigen Platzkonzert zu Bestform auf. Den anschließenden Zugabe-Rufen kamen die Spielleute gerne nach.

Das in diesem Jahr neu gestaltete Neritzer Fest mit seinen vielen Spielmöglichkeiten für Jung und Alt sowie mit dem späteren Tanz mit Open End kam bei den Besuchern sehr gut an. Gefeiert wurde in der Fahrzeughalle bis in die frühen Morgenstunden.

Einmal mehr bewies die Feuerwehr Neritz, dass sie auch mit ihren Festen das Dorfleben und die Gemeinschaft im Ort bereichert und fördert.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Fast 2,8 Millionen Euro hat der Kreis in den Neubau investiert. Integriert wurde eine hochmoderne Atemschutzstrecke.

20.09.2013

TSV Reinbek, TSV Trittau und TSV Glinde wurden mit Geldpreisen ausgezeichnet.

20.09.2013

Als Startschuss platzte ein Luftballon, danach gab es ein Riesengewusel auf dem schmalen Weg am Reinfelder Schwimmbad. Die Kinder der Matthias-Claudius- Schule hatten gestern ihren Lauftag.

20.09.2013
Anzeige