Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Chlorgasunfall in der Selterfabrik
Lokales Stormarn Chlorgasunfall in der Selterfabrik
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:28 18.03.2013
Von Jens Burmester

In der Halle, in der die Flaschen gereinigt werden, war nach ersten Erkenntnissen ein Schlauch abgerissen.

Dadurch konnte das Chloroxyd ungehindert austreten.

Ein Angestellter der Bismarck- Quelle, selbst Mitglied in einer Feuerwehr und für solche Fälle ausgebildet, stieg in seinen Chemikalienschutzanzug und beseitigte gemeinsam mit den Kräften des Löschzugs Gefahrgut das Problem. Die Männer drehten alle Leitungen zu, schalteten die Maschinen ab. Dann haben sie die Halle gut durchlüftet. Auf diese Weise sollte sich das Chlorgas verflüchtigen, damit die Spezialisten anschließend die Leckage reparieren konnten.

Der Einsatz, an dem neben dem Löschzug Gefahrgut auch die Freiwilligen Feuerwehren aus Glinde und Reinbek beteiligt waren, dauerte mehr als zwei Stunden.

jeb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ihr Ex-Ehemann im Untreue-Prozess: „Fälschungen waren an der Tagesordnung.“

18.03.2013

111 Jahre nach der Grundsteinlegung feiert das Kinder- und Jugendhaus St. Josef in diesem Jahr den Namenstag des Schutzpatrons St. Josef mit besonderer Freude.Das Fest beginnt heute um 17 Uhr mit einer Andacht in der Josefskapelle.

18.03.2013

Es ging fast nichts mehr gestern Morgen im Schneegestöber. Im Minutentakt gingen die Unfallmeldungen bei der Polizei ein.

18.03.2013
Anzeige