Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Coole Ideen und frischer Wind fürs Oldesloer Vogelschießen
Lokales Stormarn Coole Ideen und frischer Wind fürs Oldesloer Vogelschießen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:17 25.02.2016
Freuen sich schon auf den 21. Juli: (v. l.) Maike Harder, Leiterin Klaus-Groth-Schule, Daniela und Axel Sesiani, Inken Kautter und Sabine Prinz.
Nachmittags herrschte auf dem Festplatz nur noch tote Hose. Sobald der letzte Pfeil verschossen und der große Holzvogel vom Mast gefallen war, hatten sich die Teilnehmer des Oldesloer Kindervogelschießens ziemlich rasch nach Hause verzogen. So ging es viele Jahre lang und stellte eigentlich niemanden zufrieden. Jetzt soll neuer Schwung hineinkommen.

Junge Talente gefragt

Save the Date heißt das Motto am Nachmittag des Oldesloer Kindervogelschießens am Donnerstag, 21. Juli. Jugendliche, die eine gute Stimme haben, in einer Band spielen oder ihr Talent als DJ beweisen wollen, können beim Musikcontest mitmachen. Anmeldungen bis Ende Mai beim Zeltbetrieb Sesiani unter info@sesiani.de.

Der Vogelschießverein präsentierte gestern ein Veranstaltungskonzept, an dem Vertreter aller Oldesloer Schulen mitgewirkt haben. Auftritte von Schülerbands und talentierten Jung-DJs sollen den Exer in ein lebhaftes Festivalgelände verwandeln.

Erstmals wirken auch nur heimische Unternehmen am Gelingen der Veranstaltung mit. Die Fäden laufen gewissermaßen unter der Kuppel des neu in der Kreisstadt angesiedelten Zeltbetriebs Sesiani zusammen. „Wichtig war uns, dass wir die Veranstaltung mit Leuten machen, die vor Ort sind, um regionale Stärke zu zeigen“, sagte Sabine Prinz, Leiterin der Stadtschule. Zudem sei allen daran gelegen, den Kindern und Jugendlichen ein zeitgemäßes Programm zu bieten.

„Wir haben schon manches Schützenfest in der Stadt begleitet und sind hier eigentlich schon seit 30 Jahren tätig“, erklärte Axel Sesiani, dem die Koordination des Festes obliegt. Damit sich möglichst viele Nachwuchsmusiker aus den Oldesloer Schulen am Nachmittag des 21. Juli präsentieren können, bauen die Sesianis zwei Bühnenzelte auf. So können jeweils zwei Bands gleichzeitig spielen. „Zu uns kommen auch oft Schüler, die fragen, ob sie bei uns auflegen dürfen. Beim Nachmittagsprogramm bekommen sie diese Möglichkeit exklusiv“, kündigte Sesiani an. Er betonte, dass es sich um eine Premiere handele. Es bleibe abzuwarten, ob das Konzept aufgehe und die Jugendlichen es akzeptierten.

Kultur-Fachbereichsleiterin Inken Kautter sieht in der Veranstaltung eine große Chance. „Ich glaube, es wird ein spannender Nachmittag, so dass das Vogelschießen auch wieder zum Erlebnis für die Heranwachsenden wird“, sagte sie. „Viele Schüler sind ja aus Hamburg hergezogen. Sie müssen dazu gebracht werden, das Vogelschießen so zu lieben wie alle, die es schon von kleinauf kennen.“

Das Spieleland, in dem sich die jüngeren Schüler vergnügen dürfen, öffnet bereits zur Mittagszeit. Zur Auswahl stehen ein Basketball-Shooter, Riesendart, eine 3-D-Torwand, Luftkicker sowie Trapeztrampolin und Hüpfburg. Der Eintritt zur Spielmeile und den Bühnen, auf denen das Programm um 15 Uhr beginnt, ist jeweils frei. Die Preise auf dem Festplatz sollen zudem so moderat gestaltet sein, dass sich auch die Lütten Zuckerwatte und Getränke vom Taschengeld kaufen können.

Wie Sabine Prinz ergänzte, soll auch das kulinarische Angebot beim Vogelschießen abwechslungsreicher werden als in der Vergangenheit. „Bisher gab es abends nur 13 Bierstände. Jetzt kann man zwischen Fisch, Spießbraten und Wurst von Peters wählen. Die lokalen Anbieter machen es möglich“, sagte sie.

Nach Abschluss eines sicherlich ereignisreichen Nachmittags stellen sich alle ab 18 Uhr zum Festumzug Richtung Marktplatz auf, um dort das neue Königspaar zu begrüßen. Nach Einbruch der Dämmerung tönt dann Tanzmusik aus den Festzelten, in dem sich nun die Erwachsenen vergnügen können.

Dorothea von Dahlen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Oldesloer Bühne feierte gestern auf dem Markt mit Freunden und Gästen ihren runden Geburtstag.

25.02.2016

Jetzt heißt es wieder „Jede Stimme zählt“, denn die Aktion „30000 Euro für 30 tolle Projekte in der Region“ der Sparkasse Holstein geht in die Voting-Phase. Bis 7.

25.02.2016

Pastor Erhard Graf hat zum Fotoapparat gegriffen, als die Trave ihren Höchststand hatte.

25.02.2016
Anzeige