Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Countdown läuft zur KuB-Eröffnung
Lokales Stormarn Countdown läuft zur KuB-Eröffnung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:00 05.08.2016
Das Pflaster an der Zufahrt zur späteren Wirkungsstätte des Vereins Oldesloer Bühne wird derzeit verdichtet. Quelle: Fotos: von Dahlen

Rüttelmaschinen verdichten das Pflaster, Bagger heben Gruben für den letzten Kanalschacht aus.  Denn lange dauert es nicht mehr, bis sich auch die Öffentlichkeit einen Eindruck davon verschaffen kann, was sich hinter der spektakulären Glasfassade des umgebauten Amtsgerichts verbirgt.

Kulturverwaltung, VHS, Musikschule und die anderen Mieter packen schon eifrig die Umzugskisten.

Die Nutzer der Immobilie richten sich schon auf den Umzug ein. Den Auftakt macht die Kulturabteilung der Stadt Bad Oldesloe. Ursprünglich war der 15. August als Termin vorgesehen, aber wie Kulturmanagerin Inken Kautter jetzt mitteilte, verschiebt sich das Ganze um eine Woche, da die IT-Leitungen im Gebäude noch hergerichtet werden müssen. „Der relevante Teil ist in einer halben Stunde geschehen“, fügte sie hinzu. „Ich bin da flexibel, solange ich weiß, dass mein Telefon im anderen Gebäude geht.“ Wesentlich aufwändiger sei der Umzug für das Veranstaltungsmanagement, das schon wesentlich länger bestehe und mehr Material zu bewegen habe. „Ich freue mich besonders darauf, jetzt mit allen Kollegen aus dem Kulturbereich dichter zusammenzusitzen“, sagt Kautter.

Sorgen macht sich indes Heike Gräpel, Vorsitzende des Vereins Oldesloer Bühne. „Wenn ich ganz ehrlich bin, weiß ich selbst noch nicht zu 100 Prozent, wie wir alles schaffen sollen“, sagte sie. Das Problem bestehe darin, dass ein Schwerlastregal angeliefert werden müsse, um später 30 bis 40 sehr gewichtige Kulissenteile lagern zu können. Das zehn Meter lange Gestell werde in Einzelteilen geliefert und an Ort und Stelle montiert. Dazu müsse aber der Lkw vor das Gebäude fahren können. „Wenn die Straße nicht rechtzeitig fertig wird, können wir nur bis zum Marktplatz und müssen dann alles schleppen“, sagte Heike Gräpel. „Und bevor die Kulissen nicht abtransportiert sind, ist an weitere Arbeiten gar nicht zu denken.“ Denn dort, wo derzeit alles lagere, herrschten so beengte Verhältnisse, dass man vorher gar nicht an die Requisiten herankomme.

„Das ist alles eine Sache der Absprache“, sagte gestern Schachtmeister Hans-Werner Wriedt von der Baufirma Bergemann und Gräper. Wenn etwas angeliefert werden müsse und die Firma Bescheid wisse, sei es kein Problem, wenn ein Lkw vors KuB fahre.

Davon gehen auch die Mitarbeiter der Stadtverwaltung aus. Laut Kautter werden die ersten Möbel am Freitag, 12. August, geliefert. „Sie sind extra fürs KuB produziert worden und der Termin steht seit Monaten fest. Ich sehe da kein Problem“, sagte sie gestern.

Auch für Karin Linnemann, Leiterin der Volkshochschule entfällt in diesem Sommer der große Urlaub. Sie und ihre Mitarbeiter müssen bis zum 29. August alles in Kisten verpackt haben. Als erstes wird die Technik wie Kopierer, Drucker und Computertechnik ins neue Gebäude gebracht. „Auf jeden Fall müssen aber die Mosaike von Siobhan Tarr mit. Sie finden eine neue Heimat im 1. Stock“, sagte Karin Linnemann. Die heiße Phase vollzieht sich in der letzten Augustwoche. Da müssen alle Räume betriebsbereit gemacht werden, damit der Unterricht nahtlos im KuB weitergehen kann. Einige Kurse finden aber vorläufig noch in der Königstraße 33 statt, da das Historische Rathaus nicht zum 1. September fertig wird.

Mit allen Instrumenten ziehen auch die Musikschule für Stadt und Land und der Verein Klangstadt ins neue Gebäude. Zudem wird es mit dem KuB erstmals eine Tourist-Information in Bad Oldesloe geben.

Offen ist noch, welcher Nutzer an die Stelle des Altstadtvereins tritt, der sich zurückgezogen hat. Laut Agnes Heesch vom Veranstaltungsmanagement gibt es schon Bewerber, die sich bald im KuB-Arbeitskreis vorstellen wollen.

 Dorothea von Dahlen

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige