Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn DGB: Mindestlohn wirkt
Lokales Stormarn DGB: Mindestlohn wirkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:22 17.12.2015

Als einen „Riesenerfolg“ bezeichnete der Stormarner Kreisverbandsvorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB), Uwe Teut, den gesetzlichen Mindestlohn.

„Ein Jahr nach seiner Einführung werfen wir einen Blick auf seine Wirkungen und stellen fest: Er hat keine Jobs gekostet und vielen Beschäftigten ein kräftiges Lohnplus beschert“, so Teut. „Wer im Vorfeld Jobverluste, Unternehmenspleiten und explodierende Verbraucherpreise befürchtete, wird eines Besseren belehrt.“

Insbesondere Frauen, Ungelernte, Beschäftigte in Dienstleistungsbranchen und in Ostdeutschland profitierten von der Lohnuntergrenze. Das habe eine DGB-Analyse der Zahlen des Statistischen Bundesamts vom zweiten Quartal 2015 im Vergleich mit dem Vorjahresquartal ergeben.

Für Stormarn liegen keine Zahlen zur Lohnentwicklung vor. Daten zur Entwicklung der Beschäftigung (Januar bis Ende März 2015) zeigten nach Meinung des DGB jedoch: Sozialversicherungspflichtige Arbeit nahm im Landkreis Stormarn um 2,4 Prozent (1835 Stellen) zu, während die ausschließlich geringfügige Beschäftigung um 0,9 Prozent (125) abnahm, damit auch den niedrigsten Wert in der gesamten DGB-Region Schleswig-Holstein Südost erreichte.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Volksbank Stormarn stiftet 2016 den „Silbernen Schlüssel“ für besonderes ehrenamtliches Engagement. Beim städtischen Neujahrsempfang am 10.

17.12.2015

Gewinner freuen sich auf die Oldesloer Band — Für die beiden Konzerte gibt es wieder Karten.

17.12.2015

Reinfeld Den in diesem Jahr letzten Beschluss der Reinfelder Stadtverordneten haben die Christdemokraten nicht mitgetragen.

17.12.2015
Anzeige