Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn DLRG Reinfeld übte den Ernstfall
Lokales Stormarn DLRG Reinfeld übte den Ernstfall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:02 05.08.2016
Jannis Fischer rettet Chiara Silberstorff mit der Rettungsboje. Quelle: Fotos: Dlrg/hfr
Anzeige
Reinfeld
Mit Wurfleine, Rettungsboje und Gurtretter halfen sie in Not geratenen Schwimmern.

Mit Hilfe von Wurfleine, Rettungsboje und Gurtretter retteten sie in Not geratene Schwimmer aus dem Wasser. An Land wurden die anschließende Versorgung mit Sauerstoff sowie der Einsatz des Automatischen Externen Defibrillators (AED), der bei Herz-Problemen Anwendung findet, trainiert. „Insbesondere den Umgang mit vorhandenen Rettungsgeräten und der technischen Ausrüstung muss man immer wieder üben, um das Erlernte im Falle des Einsatzes, wenn man unter großem Stress steht, sicher abrufen zu können“, erläutert Ausbildungsleiter Manfred Giertz den Hintergrund der Aktion. „Natürlich werden die verschiedenen Rettungstechniken auch regelmäßig in der Schwimmhalle geübt, aber im Freigewässer ist es doch noch etwas anspruchsvoller“, weiß Giertz.

20 Rettungsschwimmer sowie weitere zehn Praktikanten, die langsam an die verantwortungsvolle Aufgabe herangeführt werden, versehen im Namen der DLRG Reinfeld ihren ehrenamtlichen Dienst als Badeaufsicht am Herrenteich. Notfälle gab es in dieser Saison noch nicht. Noch bis Mitte September ist die Badestelle täglich geöffnet.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige