Menü
Lübecker Nachrichten | Ihre Zeitung aus Lübeck
Anmelden
Stormarn Das wird ein spannendes Jahr in Chicago
Lokales Stormarn Das wird ein spannendes Jahr in Chicago
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:23 25.07.2016
Einen „Notfall-Dollar“ gab es für den neuen, ein Stormarn-Buch für den scheidenden Austauschstudenten: Marvin Meincke aus Trittau, Bundestagsabgeordneter Franz Thönnes und John Dudley (v.l.). Quelle: hfr
Anzeige
Trittau

Erfahrungen in den USA sammeln: Diese Möglichkeit hat Marvin Meincke ergriffen. Der junge Trittauer wird als Stipendiat des Parlamentarischen Patenschaftsprogramms (PPP) zwischen dem Deutschen Bundestag und dem US-Kongress für ein Jahr in die USA gehen. SPD-MdB Franz Thönnes hat den jungen Mann nun verabschiedet.

Wie in jedem Jahr unterstützt Thönnes junge Menschen aus seinem Wahlkreis, die Erfahrungen im Ausland sammeln möchten. Während seines Aufenthaltes in Chicago wird der 22-Jährige Trittauer ein halbes Jahr das Harper College besuchen. In der zweiten Hälfte des Austauschprogrammes wird er in einem US-amerikanischen Unternehmen arbeiten und die Vereinigten Staaten bereisen. Der Austauschstudent wird die heiße Phase des Präsidentschaftswahlkampfs in den USA live miterleben können. Der engagierte Betriebswirt will aber nicht nur lernen, wie Politik und Wirtschaft in den USA funktionieren, sondern sich auch, wie bereits in seinem Heimatort, ehrenamtlich einbringen.

„Ich will nicht nur etwas über die Kultur und die Gesellschaft in den USA lernen, sondern auch versuchen, meinen Gastgebern und Kommilitonen ein Stück meiner deutschen Heimat näher zu bringen“, sagt Marvin über seine Zeit in Amerika. „Darin liegt der Sinn des PPP-Programms. Junge Menschen sollen über den eigenen Tellerrand hinausblicken und durch die Perspektiv-Verschiebungen eine andere Sicht auf die USA und ihre Heimat erhalten. Sie sollen ebenso lernen, in anderen Kulturen zu leben. Dieser Austausch nützt damit letztlich auch der Verständigung beider Länder“, sagt Thönnes.

Zu dem Gespräch hatte der SPD-Politiker den aktuell in Ammersbek lebenden PPP-Stipendiat John Dudley mitgenommen, der nun in seine Heimat Chicago zurückkehrt. Der 17-Jährige besuchte ein Schuljahr lang das Eric-Kandel-Gymnasium in Ahrensburg.

Über dieses Treffen hat sich Marvin Meincke besonders gefreut, da er nun in der noch fremden Großstadt eine ihm bekannte Person hat. John versprach, dass er Marvin seine Heimatstadt mit den vielen sehenswerten Orten zeigen wird.

Er selbst habe bei seinem Deutschland-Aufenthalt nach und nach festgestellt, dass „fast alles anders war, als ich es mir vorgestellt hatte. Sehr vieles hat mich positiv überzeugt“, so Dudley. „Alle Deutschen waren immer hilfsbereit. Egal, wen ich gefragt habe“, berichtete der junge Amerikaner.

Auch 2017 wird das Programm fortgesetzt, die Bewerbungsphase läuft bis 16. September. Schüler müssen zum Beginn des Auslandsaufenthalts am 31. Juli 2017 zwischen 15 und 17 Jahre alt sein.

Berufstätige müssen ihre Ausbildung abgeschlossen haben und zwischen 16 und 24 Jahre alt sein. Bewerbungsunterlagen können im Bürgerbüro von Franz Thönnes angefordert werden, per mail unter buergerbuero@thoennes.de,

Tel. 045 51/968383, Fax 96 73 38.

LN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 07:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Essen in Gemeinschaft“ kam gut an.

25.07.2016

Der Oldesloer Elefant feierte Jubiläum mit Popcorn, Spiel und Spaß im Garten – Hausleiterin Renate Günther hält es für sinnvoll, das Angebot auf Jugendliche auszuweiten.

25.07.2016

271 Jungen und Mädchen leben in der Trittauer Kinderstadt – hier lernen sie spielend Demokratie kennen.

25.07.2016
Anzeige