Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Der süße Duft des Goldes

Bad Oldesloe Der süße Duft des Goldes

Das Oldesloer Ehepaar Leichsenring wandelte in Australien auf den Spüren der Glücksritter / Hier ihr Bericht.

Voriger Artikel
Große Zustimmung für Tobias Koch
Nächster Artikel
Stammzellenspender für leukämiekranken Notarzt gefunden

In Ballarat wohnten in Goldrausch-Zeiten etwa 5000 Menschen, heute sind es rund 150 Einwohner.

Quelle: Fotos: Gabriele Leichsenring

Melbourne. Mittlerweile führt uns unsere Australientour in den Bundesstaat Victoria. Ab der äußeren Südostecke des Kontinents nehmen wir Kurs auf Melbourne, bleiben nördlich der Metropole und fahren in Victorias ehemalige Goldfields hinein.

„Gold zu Geld“ lautet das neue Motto. Wie ein Gürtel umschlingen in einem nördlichen Bogen mehrere ehemalige „Goldrush Towns“ Victorias Hauptstadt Melbourne. Eine eigens ausgewiesene Route führt vom östlichen Städtchen Macedon über Castelemaine, Maldon und Marybrorough nach Ballarat. Etwas abseits, aber mit gleichem Thema und schon wieder in New South Wales lohnen die Abstecher nach Central Tilba, einem National Trust Village aus der Goldrush- Epoche um die Mitte des 19. Jahrhunderts. Einige Kilometer später, tief versunken im Busch-Urwald, inmitten eines gottverlassenen Tales (Sackgasse) schlummert Walhalla. Auch hier führt der Dorfrundgang als Heritage Trail an die wichtigsten Stätten der vergangenen Ära. Zu „Goldenen Zeiten“ wohnten und schürften hier bis zu 5000 Menschen. 70 Jahre später dann, am Ende des Booms blieben noch zehn Einwohner übrig. Allmählich erholt sich das Dorf wieder und zählt nunmehr bereits 150 Seelen.

Alle diese Ghost Towns sind ausdrucksvoll quasi wie Freilichtmuseen hergerichtet. Als Glanzlicht unter ihnen präsentiert sich Ballarat. Auf dem Sovereign Hill (www.sovereignhill.com.au/sovereign-hill/) wurde eine vollständige Goldrush Town erstellt. Living History par excellence ist erlebbar inklusive historischer Bewohner als Zeitzeugen in stilechter Kleidung. Pferdekutschen schaukeln über die Sandstraßen des weitläufigen Geländes. Und wer nach Gold schürfen möchte, hat hierzu ausreichend Gelegenheit. Die Fundstellen sollen noch nicht ganz ausgeschöpft sein.

Der Reichtum in der Gegend wuchs während des Goldbooms ständig. Am meisten profitierte davon das Mutterland Großbritannien. Sehr lange ging dieses System allerdings nicht gut, hier die Arbeitsleistung dort die Gewinnabschöpfung. Denn die einheimischen Goldschürfer verlangten „ihren gerechten Anteil“ am Gewinn. So kam es letztendlich zur Eureka Rebellion (1854) gegen das Mutterland.

Die geplante revolutionäre Bewegung sollte von hier aus ihren Lauf nehmen. Sie erstickte jedoch bereits im Keim. Der Aufstand dauerte nur rund 30 Minuten, forderte immerhin 27 Todesopfer. Die meisten der Opfer waren Rebellen. Diese Begebenheit und die Geschichte des Victoria Goldes vollziehen wir nach im örtlichen Gold Museum (www.goldmuseum.com.au/). Es lohnt sehr, sich einen oder zwei Tage hier auf die Vergangenheit einzulassen.

Nun profitierten nicht nur das englische Mutterland und der Goldgürtel von dem Boom. Melbourne entwickelte sich allmählich zum hauptsächlichen Umschlagplatz aller dieser Nuggets und galt mithin für einige Jahrzehnte als „reichste Stadt der Welt“.

Informationen zu den Goldfields

Der Eintritt zum Sovereign Hill kostet 52,50 Australische Dollar, was etwa 35 Euro pro Person entspricht. Sonderaktivitäten wie Kutschfahrten, unterirdische Minentour oder Goldschürfen kosten zusätzlich. „Es herrscht jeden Tag ein riesiger Besucherandrang“, so Wolf Leichsenring. „Es gibt aber gute Erläuterungen zur Goldrush-Ära sowie diverse Vorführungen.

Der Besuch des Goldmuseums kostet 12,50 Australische Dollar bzw. acht Euro pro Person. Das Museum gibt hervorragende Einblicke in Entstehung und Niedergang des Goldrush.

Wolf Leichsenring

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stormarn
Wir berichten über den Wahlkampf in Ihrer Straße. Informieren Sie sich über die Kandidaten Ihres Wahlkreises und stellen Sie Ihnen direkt Ihre Fragen!

Wir berichten über den Wahlkampf in Ihrer Straße. Informieren Sie sich über die Kandidaten Ihres Wahlkreises und stellen Sie Ihnen direkt Ihre Fragen!  mehr

In Kücknitz ist am Vormittag bei Bauarbeiten auf einem Firmengelände möglicherweise eine Bombe freigelegt worden.
Reporter vor Ort

In einer fortlaufenden Galerie zeigen wir Ihnen jeden Tag die wichtigsten Bilder aus Lübeck und den umliegenden Kreisen. An dieser Stelle finden Sie die Galerie für den September 2017.

Bundestagsparteien haben sich für eine Verlängerung der Wahlperiode von vier auf fünf Jahre ausgesprochen. Eine gute Idee?

  • Reisetipps
    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber.

    In unserem Reiseportal finden Sie viele Tipps & Tricks für Reisende und Urlauber. mehr

  • Hochzeitszauber
    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informationen und kompetente Ansprechpartner in und um Lübeck für Ihre Traumhochzeit.

    Tipps und Tricks zum Planen und Organisieren Ihrer Hochzeit. Ob Location, Dekoration, Trauringe, Flitterwochen, Catering - hier finden Sie Informat... mehr

  • Events & Veranstaltungen
    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe.

    Was? Wann? Wo? Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr

  • Essen und Trinken
    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich ausgefallene Restaurants und welcher Wein passt wozu.

    Hier erfahren Sie alles rund um die Themen Essen und Trinken. Neue Rezepte und Tipps, worauf muss ich bei den Lebensmitteln achten, wo finde ich au... mehr

Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Termine

Ausstellungen, Theater, Konzerte und mehr in Lübeck und Umgebung.

TSV Trittau

Alles zu den Badminton-Stars beim TSV Trittau.

Zweiter Weltkrieg

Dieses Dossier beschäftigt sich mit der Situation in Stormarn während des Zweiten Weltkriegs.